Montag, 29. Februar 2016

KRASSE CHEMTRAILS - ON / OFF

Danke Werner Altnickel. Diese Aufnahmen muss ein Pilot oder Co-Pilot gemacht haben und gibt Hoffnung, dass auch bei denen das Problem angekommen ist. Nur mischen die "Auftraggeber" das Zeug inzwischen ins Kerosin, und oft weis ein Pilot auch gar nichts davon, steuert auch keine Zusatzdüsen, denn die werden wahrscheinlich ferngesteuert. Besonders witzig fand ich letztens die Aussage, dass die neuen Triebwerke nicht nur effizienter und leiser geworden sind, sondern größtenteils sogar sichtbare Kondensation und somit eine ungewollte Wolkenbildung verhindern sollen. Wie passt das zusammen?

 Und wie hat der Mensch nun endlich Naturgesetze überlistet? Haben die Triebwerke hier im Bild Aussetzer? Wechseln die unterschiedlichen Luftschichten ständig? Breitflächiges "Kondensat" bei nur zwei Triebwerken - und dann im Wechsel garnichts mehr? OK, die Wetterkontrolle zu Agrarzwecken und als mögliche Kriegswaffe hat bereits 1975 für uns sichtbar angefangen, aber in großen Höhen und mit relativ harmlosen Mitteln wie Silberionen, in Atmosphärenschichten wo es auch Sinn macht - doch solch Aluminium, Barium und Strontium-Scheiße in 5 bis 10 Kilometer Höhe haben nichts mehr mit Wetterkontrolle zu tun, diese Aussage ist Volksverdummung auf ganz niedrigem Niveau.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Wenn es gestattet ist - hierzu ein Werbebeitrag über Orgonit: https://www.youtube.com/watch?v=xLrqpK_ipxk