Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Sonntag, 13. Dezember 2015

NASA-Hacker: Es gibt außerirdische Kriegsflotten im All (Video)

Der britische Hacker Gary McKinnon hat Details über außerirdische Kriegsflotten bekannt gegeben, die er angeblich in den Computersystemen der US-Navy entdeckt hat. Der 49-Jährige McKinnon gelangte 2002 in die Schlagzeilen, als er beschuldigt wurde, sich zwischen 2001 und 2002 in insgesamt 97 Computer der US-Streitkräfte und der NASA eingehackt zu haben. Dadurch beschaffte er sich Zugriff auf Computer der Army, Air Force, Navy, US-Verteidigungsministeriums und der NASA.
titel
Das brachte ihm in den internationalen Medien den Titel ein, den »größten, militärischen Computer-Hackangriff aller Zeiten« begangen zu haben. Die US-Staatsanwaltschaft verlangte zwar von der britischen Regierung seine Auslieferung, um ihn entsprechend strafrechtlich verfolgen zu können, doch nach langwierigen, gerichtlichen Auseinandersetzungen wies die britische Innenministerin Theresa May in 2012 letztendlich das Auslieferungsbegehren der US-Justiz ab.
Der unter dem Asperger-Syndrom leidende McKinnon hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, dass er beim Durchstöbern der geheimen US-Dateien immer wieder auf Aktivitäten von außerirdischen Spezies gestoßen wäre, die mit der US-Regierung kooperieren.
Jetzt hat er sich wieder geäußert und schilderte aktuell in einem Interview mit dem »RichPlanet TV«, dass er auch Hinweise auf ein geheimes Raumfahrtprogramm der United States Navy entdeckt hatte.
„Ich überflog die Dateien und suchte nach Dokumenten, da fand ich eine Excel-Tabelle namens »Außerirdische Offiziere«. Sie beinhaltete Ränge und Namen. Und sie hatte Registerkarten für »Materialtransporte« zwischen den Raumschiffen. Es hatte den Eindruck, dass sie (die US-Navy) Raumschiffe im All stationiert haben, deren Namen alle mit »USS« begannen“, sagte er.
Video: Gary McKinnon Interview – BBC

McKinnon behauptet auch, dass die NASA bewusst Beweise für UFOs aus ihren Satellitenaufnahmen wegretuschiert und dass er mindestens ein Bild entdeckt habe, das ein außerirdisches Objekt zeigte (Astronaut behauptet: Aliens verhinderten Nuklear-Krieg auf der Erde (Videos)).
„Es war die Halbkugel eines Planeten zusehen, von dem ich annehme, dass es die Erde war. Es war bewölkt aber man konnte die klassische Zigarrenform (eines UFOs) erkennen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass es war von Menschenhand erschaffen wurde“, erklärte er.
© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 09.12.2015

Keine Kommentare: