Donnerstag, 31. Dezember 2015

Erich von Däniken - Mahabharata: Atomwaffen vor tausenden Jahren

Dhamur-Veda: Die Wissenschaft des Kämpfens mit Waffen

Mechanische, vom Menschen bediente Waffen, werden als shastra bezeichnet:
-- für jede Waffe gab es eine Gegenwaffe zur Neutralisierung der anderen
-- andere Waffen zerstörten die Ziele, ohne Schaden in der Umgebung anzurichten
-- weitere andere Waffen waren fähig, die Ziele selbst zu suchen, mittels Klangwellen oder Temperaturwellen, oder mittels Gedankenlenkung.

Waffen, die über höhere Energie funktionieren und durch Mantras oder Gedankenkraft zum Einsatz gebracht werden können, heissen astra, mit einer Vernichtungskraft, die den heutigen Atom- oder Neutronenbomben entspricht..

Waffen wurden nur zur Verteidigung gegen dunkle Mächte angewandt.

Die Schriften wie das Mahabharata schildern solche Explosionen, die "nachfolgenden Haarausfall" verursachen, ähnlich wie bei heutiger Radioaktivität. Die Radioaktivität von damals wird bestätigt durch Funde von jahrtausendealten Skeletten in der ausgegrabenen Stadt Mohenjo-daro am Indus.

Keine Kommentare: