zza

Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Donnerstag, 5. November 2015

Erich von Däniken, Alien-Forscher und Bestsellerautor

Vor langer Zeit besuchten Außerirdische die Erde und beeinflussten damit die Entwicklung der Menschheit. Mit seinen umstrittenen Hypothesen fasziniert Erich von Däniken Millionen.




Außerirdische in der Bibel?
Bereits vor vielen Jahrtausenden waren Außerirdische auf der Erde, so der Schweizer Autor Erich von Däniken. Aufgrund ihrer hohen technischen Überlegenheit seien sie von den damaligen Urmenschen allerdings für Götter gehalten worden. Dieses Missverständnis sei der Grundgedanke in vielen Legenden und Mythen. Von Däniken ist außerdem der Überzeugung, dass Außerirdische in der Bibel vorkämen. Daserste Kapitel des Buches Hesekiel im alten Testament, interpretiert von Däniken als die Beschreibung der Landung eines Raumschiffes.
Linien in der Wüste
Nazca-Linien in der Wüste von Peru

Alienflughafen in der Wüste?

Auch zu den bekannten Nazca-Linien in Peru hat von Däniken eine außerirdische Hypothese. Die teils kilometerlangen und schnurgeraden Linien oder die teils hundert Meter großen Figuren in der Wüste sind nur aus großer Entfernung zu sehen. Entweder von den Hügeln der Umgebung oder aus Flugzeugen. Von Däniken spekuliert darüber, dass das UNESCO-Weltkulturerbe nicht von Menschenhand gemacht wurde, sondern aussähe wie ein Flughafen für Außerirdische.

Bestsellerautor

Solche und ähnliche Hypothesen vertritt der Schweizer in seinen Büchern. Fast 40 davon hat er in den letzten Jahrzehnten veröffentlicht. Viele davon wurden Bestseller und zwei sogar verfilmt. 1968 veröffentlichte Erich von Däniken sein erstes Buch. Das 232-Seiten Werk "Erinnerungen an die Zukunft" löste ein wahres Science-Fiction-Fieber aus und hielt sich monatelang in den Bestsellerlisten. Sogar die New York Times sprach vom Ausbruch der "Dänikenitis".

Kritik

Für viele seiner Ansichten und Hypothesen wurde er kritisiert und als Scharlatan verurteilt. Er ist zwar auch mit 80 Jahren noch von seinen Theorien überzeugt, doch gibt er zu, dass Teile seiner Bücher inzwischen überholt sind und auch, dass er teilweise Fehler gemacht hat. Er habe manches ungeprüft und kritiklos aus zweifelhaften Quellen übernommen.
Trotz aller Kritik sind die Menschen fasziniert von seinen Gedanken. Von Dänikens Bücher werden verschlungen und bei seinen Vorträgen und Lesungen füllt er noch immer große Säle.

Quelle: http://www.swrfernsehen.de/-/id=2798/5kmvjc/index.html

Keine Kommentare: