Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 18. November 2015

Anschlag in Paris: False Flag, Teile und Herrsche, Spiel mit der Angst – die neue Ordnung aus dem Chaos (Videos)

Alles läuft nach Drehbuch! Was wir gerade auf der Weltbühne erleben, ist der nächste Akt auf dem Weg zur „Neuen Weltordnung“. Es war tatsächlich nur eine Frage der Zeit, bis irgendwo in Europa der nächste Anschlag inszeniert wird – diesmal wieder in Frankreich –, um endlich Notstandsgesetze in Kraft und die Freiheit der Bürger in der EU radikal einschränken zu können. Nebenbei lenken die Machtregisseure von anderen wichtigen Themen ab und nutzen die machtvollsten Instrumente zur Manipulation der Massen: ANGST und HASS.
Zahlensymbolik – Die Handschrift von Freimaurern und Geheimdiensten
Nach dem 11. September 2001 (9/11), den Anschlägen in Madrid am 11.3.2004 (3/11), den Anschlägen in London am 7.7.2005 (7/7/7), dem Erdbeben und Tsunami in Japan am 11.3.2011 (Fukushima und die Erdbeben-Lüge: Das japanische 9/11 heißt 3/11) folgte nun ein Anschlag in Paris am Freitag, den 13.11.2015, der sicherlich als 13/11 oder für die Angelsachsen als 11/13 in die Geschichte eingehen dürfte. Was fällt uns bei all diesen Daten auf? Die Zahl 11 kommt erstaunlich häufig vor: entweder einzeln, als Vielfaches (z. B. 22, 33, 55, 77, 777 usw.) oder oft auch aus der Quersumme gebildet (Heilige Ordnung durch Chaos: Eine Einführung in die 9/11-Numerologie der Illuminaten).


Lesen Sie sich mal die verschiedenen Nachrichtenmeldungen zu den Ereignissen durch, insbesondere jene, die als erste nach solchen Anschlägen über den Äther gehen. Sie sind stets voller Zahlensymbolik. Für die Freimaurer sind u.a. die Zahlen 3, 9, 11, 12, 13, 23 und 33 von hoher mystischer Bedeutung, und über Zeitungen und andere Medien kommunizieren sie darüber mit anderen Eingeweihten aus ihren Reihen weltweit. Die Zahl 11 z.B. steht für das Erzeugen von Chaos, die 13 bedeutet für die Freimaurer, dass ihre Unternehmung von hohem Erfolg gekrönt ist. So sind auch die Zahlen im Zusammenhang „bedeutender“ Ereignisse zu verstehen, welche sie selbst aus dem Hintergrund heraus planen und durchführen lassen – Ereignisse, die den Hintergrundmächten dazu dienen, bestimmte Ziele zur Ausweitung ihrer Macht und Kontrolle über den Planeten auszuweiten.
Sie meinen, das sei alles bloß „unglücklicher“ Zufall? Schauen Sie sich doch mal gerade zum Pariser Anschlag die Zahlensymbolik diverser Meldungen an. Die „gemeldeten“ Uhrzeiten oder die Anzahl der Opfer beispielsweise müssen und werden oft nicht der Wahrheit entsprechen, sie werden vielmehr für die Zahlensymbolik genutzt. Wir haben neben dem Datum 13.11. auch noch den 11. Pariser Bezirk, den es ebenfalls erwischt hat und anfangs besondere Aufmerksam bekam und die „Polizei sei gegen 21.47 Uhr“ [bzw. 9.47 Uhr abends] (2+1 = 3 und 4+7 = 11 oder 9/11) verständigt worden. Die Pariser Zeitung „Le Parisien“ berichtete von 3 Toten und 11 Verletzten (3 x 11 = 33, höchster Grad in einigen Freimaurerorden) bei einer Schießerei in einer Bar usw..
Begeben Sie sich einfach mal selbst auf die Suche und Sie werden feststellen, dass all die Zahlen einfach zu viele „Zufälle“ auf einmal sind. Und da wir mittlerweile wissen, dass Geheimdienste Artikel selbst verfassen, welche dann in den großen Tageszeitungen abgedruckt werden, wird uns auch nicht verwundern, dass das von der CIA gegründete BILD-Revolverblatt mit seiner plakativen Überschrift „Droht bald eine ISIS-Terrorserie in Europa?“ anscheinend wenige Stunden vor dem Pariser Anschlag „hellseherische“ Fähigkeiten gehabt haben muss. Und wie kann es sein, dass der Nachrichtenservice PZFeed Ebooks eine Meldung über den Pariser Anschlag mit Angabe der Anzahl von Todesopfern und Verletzten bereits am 11. November mit Zeitstempel 11:44 – also zwei Tage vor dem eigentlichen Anschlag –auf seinem Twitterkanal veröffentlichte? Twitter-Nutzer spekulierten, dass es sich bei Newsbeiträgen von PZFeed um einen automatischen Bot gehandelt haben könnte. Woher bezog dann dieser Bot seine Vorab-Informationen? Weitere heikle Ungereimtheiten können Sie hier nachlesen.
Da all die unter „falscher Flagge“ geführten Terroranschläge mit Zahlenmystik hinterlegt sind und dabei stets Menschen getötet werden, handelt es sich bei solch Ereignissen daher um große rituelle Opferungen. Sie und ich müssen daran nicht glauben, aber die messianischen Psychopathen von denen wir regiert versklavt werden, tun es und das ist hierbei entscheidend.
Die im Jahre 1307 vom französischen König Philipp IV. und Papst Clemens V. angeordnete Verhaftung von Mitgliedern des Templerordens an einem Freitag, dem 13., vorrangig in Paris, fügt dem ganzen noch eine weitere interessante Note hinzu: Die Templer waren ur-christlich geprägte Gottesgläubige und kämpften u.a. gegen den Verrat des Vatikans und seiner katholischen Kirche.

Problem – Reaktion – Lösung
Interessant ist dies deshalb, weil die herrschenden Mächte in unserer Neuzeit seit mindestens mehreren Jahrzehnten fieberhaft daran arbeiten, wieder Glaubenskriege zwischen Christen und Moslems zu entfachen. Deshalb erleben wir seit Monaten auch die Völkerwanderungen aus großteils muslimischen Ländern nach Europa. Unter den Flüchtlingmassen befinden sich neben echten Flüchtlingen vor allem Sozialmigranten und eingeschleuste radikale Islamisten. Letztere werden über vom Westen und Israel finanzierten extremistischen Gruppen wie den Islamischen Staat (IS) als Kämpfer rekrutiert, angeleitet und logistisch unterstützt. In meinem vorigen Artikel habe ich die wahren Hintergründe der beispiellosen Migranteninvasion aufgedeckt und was hinter der augenscheinlichen Islamisierung Europas tatsächlich steckt.
Schon früh ließen die Medien beim Pariser Terrorschlag verlauten, dass einige der Täter in Paris „Allahu Akbar“ („Allah ist der Größte“) und „Für Syrien!“ gerufen haben sollen. Schnell hat sich auch der IS „offiziell“ zu den Anschlägen bekannt. Na, das passt doch perfekt! Welch große Überraschung.
Die Terroristen in Paris selbst mögen zwar Araber gewesen sein, doch die Drahtzieher sind Geheimdienste und andere elitäre verbrecherische Netzwerke, welche verblendete Extremisten lediglich als Kanonenfutter, als willkommene Bauernopfer, rekrutieren und einsetzen. Weitere Anschläge in Europa zur Durchführung der gewünschten Endziele sind vermutlich ebenfalls nur eine Frage der Zeit. Von „wem“ auch immer, angekündigt wurden sie jetzt schon mal.
Ganz ehrlich, es wird langsam langweilig. Ich denke, dass nun nach dem x-ten Terroranschlag es sogar bald der letzte Michel im Land kapieren wird, dass hier nach der Hegel’schen Dialektik wirklich jedes Mal wie ein Schweizer Uhrwerk dasselbe Schema von „Problem – Reaktion – Lösung“ abläuft.
Problem: Man erzeuge mit Absicht Probleme und Chaos (aktuell die Migrantenströme und Terroranschläge) und warte die Reaktion der Bevölkerung ab.
Reaktion: Durch die Terroranschläge und vor allem durch die tagtägliche plakative Medienberieselung wird Angst und Hass (gegenüber bestimmten kulturellen/gesellschaftlichen Gruppen) in der Bevölkerung geschürt. Dies wiederum erzeugt eine Spaltung der Gesellschaft. Im Falle der Migrantenströme entstanden bereits große Spaltungen sogar im eigenen Volk, zwischen naiven und gutgläubigen Gutmenschen und dem Rest, der die Hintergründe durchschaut hat und weiß, was hier in Wahrheit gespielt wird.
Und ist ein Volk gespalten, herrscht keine Einheit und Menschen lassen sich daher leichter lenken und manipulieren – eine Methode, die schon seit Jahrtausenden prima funktioniert.
41o2oUgyzDLHat ein Volk Angst und Hass, schreit es dann sogar von alleine nach Lösungen und wird sogar Kriegen und freiwillig – im Glauben an mehr „Sicherheit“ – der Abgabe seiner Freiheiten zustimmen. Die Herrscher brauchen stets die Erlaubnis der Massen für deren große Ziele und es sind dann „wir“, welche die Erlaubnis dann liefern („Wir müssen was tun, die Terroristen müssen mit allen Mitteln gestoppt werden!“ etc.) 
Lösung: Tja, was könnten die bereits vorbereiteten Lösungen sein? Ein Ausweiten des kriegerischen Engagements in Syrien vielleicht, was neue Konflikte nach sich ziehen würde? Durch das Ausweiten der Konfliktherde würden wiederum mehr „gerechtfertigte“ Flüchtlinge nach Europa kommen, um auch hierzulande noch mehr gewollte Spannungen aufzubauen und Bürgerkriege vom Zaun zu brechen.
Des weiteren kann der Ausnahmezustand ausgerufen, Notstandsgesetze aktiviert, Ausgangssperren verhängt und die Grenzen geschlossen werden (damit auch niemand mehr raus kann). Des Weiteren können Soldaten im Inneren eingesetzt werden. Dies alles ist jetzt in Frankreich innerhalb von nur wenigen Stunden nach den Anschlägen geschehen, wo die meisten Leute dies zuvor für nicht möglich gehalten hätten. Zusätzlich könnte der NATO-Bündnisfall ausgerufen werden, welches auch Deutschland wieder in neue Kriege hineinziehen könnte. In diesem Zusammenhang wäre es sehr interessant zu wissen, was im Vorwege des Pariser Anschlags der Chef des CIA mit dem Leiter des französischen Geheimdienstes DGSE hinter verschlossenen Türen besprochen haben könnte.
Video:


Da Kriege und Völkerwanderungen hunderte Milliarden kosten, werden die schon geplanten Enteignungen (Lastenausgleich auf Immobilien, höhere Steuern und Abgaben, neue Steuern usw.) auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Wir dürfen als Komplizen alles brav mitfinanzieren – ein perfider geschlossener Kreislauf.
Sie sehen also, was ein einzelnes Ereignis für eine Folgekette von weiteren Ereignissen nach sich zieht, stets zu unseren Nachteilen natürlich. Die Frage nach dem „Wem nützt es?“ können Sie sich jetzt selbst beantworten.
51-2zFqmYBLNebenbei kann man die Leute zudem von wirklich wichtigen Dingen ablenken, wie z.B. dem bevorstehenden und ebenfalls dann inszenierten Währungscrash und Finanzreset, den laufenden emsigen Kriegsvorbereitungen gegen Russland oder der fehlenden deutschen Souveränität, und wie wir Deutsche diese wiederherstellen können. Übrigens, wenn wir schon mal beim Thema Russland und der Ukraine sind: Haben Sie sich nicht auch die Frage gestellt, warum denn Europa nicht scharenweise wirklich notleidende ukrainische Flüchtlinge aufnimmt und versorgt? Ich habe in den Medien dazu bisher keine Silbe vernommen…
Alles hat auch eine positive Seite
Etwas Positives hat das ganze Theater aber auch: Es wachen weltweit immer mehr Menschen auf und erkennen die Lügen und Manipulationen. Mit jeder weiteren „Aktion“ der Herrscherkaste sägt diese sich den Ast, auf den sie sitzt, nur noch schneller ab. Wir können diesen Prozess beschleunigen, indem wir jene Mitmenschen aufklären, die bereits offen für solche Informationen sind. Der Rest wird es später auch noch irgendwann erkennen.
Abschließend sei daher folgendes erwähnt: lassen Sie sich nicht durch Angst leiten. Angst ist stets ein schlechter Ratgeber. Genau das wollen die Herrschenden doch, dass wir in Angst und Schrecken versetzt werden und somit den o.g. „Lösungen“ zustimmen. Sind wir in der Angst und im Hass, befinden wir uns auf der „Skala des Bewusstseins“ weit unten. Was das für das Menschheitskollektiv bedeutet, können Sie hier nachlesen. Entscheiden Sie sich daher deutlich für ein NEIN zu weiteren Kriegen und für ein JA zu globalem Frieden. Schalten Sie die Kiste am besten aus, und schenken den gebetsmühlenartigen Schreckensmeldungen und subtilen Manipulationen ja nicht zu viel Aufmerksamkeit, denn diese rauben nur Ihre kostbare Zeit und Ihre wertvolle Lebensenergie.
Video:


Quelle: http://www.pravda-tv.de/

Keine Kommentare: