Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Montag, 12. Oktober 2015

Was Geheimdienste mit Smartphones alles anstellen (Video)

Wie wir ermutigt werden unsere eigenen Peilsender zu kaufen.Der ehemalige Geheimdienst-Mitarbeiter und NSA-Whistleblower Edward Snowden hat im Interview mit der BBC in der Sendung Panorama darauf hingewiesen, dass der britische Geheimdienst GCHQ die Macht hat, jedes Telefon ohne Wissen seines Besitzers zu hacken. 
titelbild

In dem Interview mit der BBC sprach Edward Snowden detailliert über die Spionage-Möglichkeiten des britischen Geheimdienstes GCHQ. Er verriet, dass die Regierungsspione sich völlig legal in jedes Telefon einhacken können, um zu hören was im Raum passiert, sich Datensätze, Nachrichten und Fotos anzusehen, exakt festzustellen, wo sich eine Person befindet (und zwar erheblich genauer, als das ein normales GPS-System kann) und sie jeden Schritt und jede Unterhaltung der entsprechenden Person überwachen können, selbst wenn das Telefon ausgeschaltet ist.
Diese Technologien sind nach den Schlümpfen benannt, jenen kleinen blauen Figuren, die kürzlich erst von Hollywood neu aufgelegt worden sind. Trotz der süß klingenden Namen sind diese Technologien aber sehr beunruhigend, denn jede einzelne ist geschaffen, sie in unterschiedlicher Art und Weise auszuspionieren:
  • »Dreamy Smurf« [verträumter Schlumpf]: schaltet das Telefon an und aus.
  • »Nosey Smurf« [neugieriger Schlumpf]: ermöglicht Spionen das Mikrofon anzuschalten und zu lauschen, selbst wenn das Telefon selbst ausgeschaltet ist.
  • »Paranoid Smurf« [paranoider Schlumpf]: verbirgt die Tatsache, dass es die Kontrolle über das Telefon übernommen hat. Das Tool sorgt dafür, dass die Menschen nicht herausfinden, dass sich jemand an dem Telefon zu schaffen gemacht hat, wenn es z.B. zur Reparatur gebracht wird.
Snowden sagt: »Die wollen Ihr Telefon an Ihrer Stelle besitzen.« Das hört sich sehr danach an, als wenn wir mit voller Absicht dazu ermutigt werden, unsere eigenen Peilsender zu kaufen. Das spart der Regierung eine Menge Geld, nicht wahr?
Seine Enthüllungen sollten jeden beunruhigen, dem die Menschenrechte wichtig sind, insbesondere in einer Zeit, in der die Bedrohung durch den Terror als Rechtfertigung für allerlei Verbrechen der Regierung gegen Bürgerrechte hergenommen wird. Wir haben freiwillig unsere Freiheiten im Namen der Sicherheit aufgegeben; das Ergebnis ist, dass wir beides nicht haben.
Wir scheinen vergessen zu haben, dass es ein Grundrecht der Menschen ist, als eine frei zu leben. Wir kommen nackt und ohne Beurkundung auf die Welt, wir gehören keiner Regierung, Monarchie oder Person, wir gehören nicht einmal irgendeiner Nation oder Kultur oder Religion – das sind alles gesellschaftliche Konstrukte.
Wir gehören nur dem Universum an, das uns erschaffen hat, oder wie auch immer Ihr Glaube sich darstellen mag. Es ist demnach ein natürliches Menschenrecht, nicht insgeheim von der eigenen Regierung ausspioniert zu werden; von diesen korrupten Lügner, die angeblich gewählt und folglich für die Menschen verantwortlich sind.
Die globale Überwachung: Der Fall Snowden, die amerikanischen Geheimdienste und die Folgen
Die Gefahr für gesetzestreue Bürger, die sagen sie hätten nichts zu befürchten, weil sie ja keine Terroristen seien, ist real: viele friedliche Protestanten in Großbritannien wurden seit 2005 nach der Einführung des Prevention Of Terrorism Act [Gesetz zur Vermeidung von Terrorismus] verhaftet. Edward Snowdens Enthüllungen bestätigen nur, wie weit es mit dem Angriff auf die Bürgerrechte seit 9/11 und den Bombenanschlägen in London bereits gekommen ist.
Diese beiden Ereignisse haben es den Regierungen – über den Patriot Act in den USA und den Prevention Of Terrorism Act im Vereinigten Königreich – im Grunde erlaubt, einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung zu führen (EU: „Patriot Act“ schafft Totalüberwachung und Unrechtsstaatlichkeit). In Großbritannien, wie auch in den USA, scheinen Terrorismus und Aktivismus zu einer Einheit verschmolzen zu sein, derweil niemand wirklich weiß, wer überhaupt die wahren Terroristen sind. Eine traurige aber absolut realistische Tatsache des Lebens in Jahr 2015: Wenn Sie am Wochenende zu einer friedlichen Demo gegangen sind und festgenommen wurden, dann werden Sie vermutlich in diesem Moment gehackt.
Video:

Das ist ein weiterer Grund für die Schlussfolgerung, dass Smartphones Mist sind. Und so sehr wir uns auch davon überzeugen wollen wie cool sie sind, ist es doch schwer abzustreiten, dass ihre Erfindung tendenziell dazu geführt hat, dass sich die Menschen wie Zombies verhalten, [mit dem Erwerb der Telefone] Kinderarbeit unterstützen, uns einsamer als jemals zuvor, einige von uns gar zu narzisstischen Selfie-Abhängigen gemacht haben und uns davon abhalten mit jenen zu kommunizieren, auf die es wirklich ankommt – nämlich die, die sich zur selben Zeit im selben Zimmer aufhalten (Das Ende der Konversation).
Nun hat Snowden uns noch einen weiteren Grund dafür gegeben zu glauben, dass Smartphones womöglich das Dämlichste sind, auf das wir uns jemals eingelassen haben (Wie dein unschuldiges Smartphone fast dein ganzes Leben an den Geheimdienst übermittelt).

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Klasse Beitrag! Smartphones sind tatsächlich Teil eines perfiden Planes der Dunkelmächte auf unserer Erde - dabei geht es um die elektomagnetische Beeinflussung unseres Denkens und Fühlens - Ziel dieser "Eliten" ist es, uns Menschen weiterhin zu versklaven und in "neue" Abhängigkeiten zu verwickeln. Bedenkt dabei bitte, dass das Internet auf unserer Erde hier ein Projekt der C.I.A. ist ... u.a. basierend auf den Erkenntnissen der modernen Wissenschaft, das alle Menschen elektromagnetische Wesen sind ...

In dem Video hier wird in den ersten 15 min. u.a. auch über Smartphones gesprochen ... https://www.youtube.com/watch?v=CQ9UvCIZNag

Ein Lichtarbeiter.