Mittwoch, 14. Oktober 2015

Die 3 Phasen, Täuschung, Erkennen, Reinigung

Erkenntnisse der Zeit und deren Qualität sind in der befindlichen Zeitlinie eingebettet. Sie zu erkennen und zu leben, scheint eine Kunst zu sein. Wie soll man sich dem gegenüber öffnen, wenn ein Schatten die Eingänge der Tore verschleiert. Wie soll man sich neu erfahren, wenn ein dichter Nebel alles verhüllt und nicht einmal die Hand vor den Augen erkennbar ist. Von allen Seiten ruft man dir zu, welche Richtung du einschlagen sollst und wie benommen richtest du dich immer aufs Neue aus, mit der Hoffnung einen Weg durch die Verschleierung zu finden. Nicht alle suchen den Weg. Einige sind von Hass und Zweifel so befangen, dass ihr Bewusstsein keinen Einlass findet. So folgen sie dem Augenscheinlichen und dem Trügerischen, welches sich mehr denn je in dieser Welt anbietet.


Du lebst in der Zeit der Täuschung


Diese Zeit durchschreitet ein jeder. Manche lassen sich täuschen und sind dem ausgeliefert und viele erkennen die Täuschung und finden keinen Weg dem zu entkommen. Doch die größte Täuschung bist du selbst. Das was aus dir geworden ist, ist die perfekteste Täuschung die die Welt je gesehen hat. Eine Täuschung von Generation zu Generation weiter getragen, ohne jemals zu hinterfragen. Gewiss kamen dir Zweifel, ob alles was und wie du es getan hast auch richtig sei, doch die Masse, die sich ebenso verhält wie du, kann doch nicht falsch liegen. Also zweifelst du an dir und nicht an der Masse. Und glaube mir, jedem ergeht es so wie dir. Jeder spürt Zweifel an den Umständen, an seinen Umständen, doch keiner traut sich aufzubegehren. Sprich mit irgend jemanden ganz offen über deine Zweifel und du findest Bestätigung. Vielleicht wirst du ein „Ja, mir geht es genau so“ hören, oder „ich weiß, das darfst du aber nicht laut sagen, sonst hält man dich für verrückt.“ Man spürt es in allen Richtungen, Religion, Wirtschaft, Politik, doch vor allem „spürst du, dass du mehr bist als du selber glaubst zu sein. Jeder spürt in sich eine gewisse Größe, eine oder mehrere Gaben, etwas Besonderes! Doch es wurde dir gelehrt: „doch nicht du, du bist gewöhnlich“

Ich sage dir, „doch, genau du, du bist außergewöhnlich“. Ein jeder ist außergewöhnlich und ein jeder hat Größe und eine Vielzahl von Gaben.

Und genau jetzt, ist die Zeit gekommen, an der wir erfahren, wer wir wirklich sind, denn wir treten ein in die Zeit des Erkennens. Dies ist das Ereignis, das um den 02.Oktober 2015 eingetreten ist. Ein Tor das sich weiter öffnete für die Energien der Sonne und des Universums, die uns sehr bald einmal heftig durch rütteln. Einige werden es bereits spüren, dass sich in den letzten 2-3 Wochen etwas getan hat und ich spreche nicht nur vom Politischen oder Wirtschaftlichen. Meiner Meinung nach sind das Manöver zu einer weiteren Täuschung, um dich in Schach zu halten. Die Aufmerksamkeit wird in eine andere Richtung gelenkt. Denn Zweifel, Ängste, Hass usw. können dein Empfinden und die Wahrnehmungen so weit täuschen, dass du nicht erkennen wirst, was wirklich vor sich geht. Dass du anfängst zu erkennen wer du bist. Wer du wirklich bist. Du wirst dich erkennen, du wirst dein Gegenüber erkennen und du wirst erkennen, wer dich versucht zu täuschen. Du wirst mehr und mehr derer gewahr, die dich klein und unwichtig machen möchten. Doch sei dir bewusst, je mehr du solche Situationen erfährst, desto stärker wurdest du in deiner Persönlichkeit, in dem wer und was du wirklich bist getäuscht.

In dieser Phase des Erkennens, wirst du dir aber auch über dich bewusst. Über dein Handeln und wie du in der Vergangenheit gehandelt hast. Alle richtigen Handlungen und vor allem auch Fehlverhalten werden in dein Bewusstsein getragen. Und das wiederum bedeutet „Erkennen und Transformieren.“

Davor bleibt niemand verschont und mittlerweile weiß ich sehr genau wovon ich spreche. So werden sich diejenigen bewusst, die glaubten im Namen des Lichts zu handeln, ob wirklich alles so lichtvoll und egolos war wie sie es glaubten. So auch diejenigen, die im nichts tun, außer Liebe zu sein, erkennen werden was sie Wunderbares und Großes geleistet haben. Dieses Erkennen im Künftigen wird in den nächsten Jahren unser Bewusstsein erreichen. Man kann sich dabei nichts vorlügen oder etwas beschönigen. Es gibt zwar keinen Richter, aber die einwirkenden harmonischen Energien äußern sich wie ein Kollaps auf deine Psyche, wenn du dein Fehlverhalten beschönigen möchtest. Dein eigenes Inneres wünscht sich nichts mehr, als nur Frieden und Harmonie und dazu führen alle Wege über die Wahrheit.

Wahrheit wiederum ist die Kraft des Herzens!

Sei dir selbst gegenüber so ehrlich wie möglich. Mach dir keine Vorwürfe, sondern betrachte es als eine Lernphase des Lebens, doch bleib ehrlich dir selbst gegenüber. Ein Erkennen bleibt dir nicht erspart.

In der Zeit der Reinigung“

Keine Kommentare: