Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Dienstag, 29. September 2015

Status: Nicht existent! Antigravitation im Einsatz

Weltraumverteidigung, Tarnkappentechnologie und Mind-Control: Das Wissen über Antigravitation hat in unserer Realität den Status „Nicht existent“. Warum? Es erlaubt, vieles möglich zu machen, was angeblich nicht möglich ist:  
antigravitation


  • Sie ist die perfekte Tarnkappentechnologie
  • Die Geheimbasen NORTH WEST CAPE und PINE GAP in Australien – aktiv in der Weltraumverteidigung
  • Kosmische Kommunikation durch hexagonale Antennenfelder
  • Abschirmung gegen Waffensysteme jeder Art
  • Zugang zu fast unerschöpflichen Energieressourcen, die uns von Kernkraft und fossilen Brennstoffen unabhängig machen könnten
  • Offensiver und defensiver Einsatz gegen extraterrestrische, interdimensionale und militärische Flugobjekte
Wer über solches Wissen verfügt, will es nicht mit anderen teilen. Er kann sich dann für den Rest der Welt unangreifbar machen (Die geheime Entwicklung des Antigravitationsantriebs und deren Vertuschung (Videos)).
Neue Fakten aus den USA, Australien, Großbritannien und Rußland
Die Entwicklung futuristischer Weltraumwaffensysteme erfordert daher eine Doppelstrategie aus strikter Geheimhaltung – selbst vor den eigenen Verbündeten – und dem Aufbau neuer Feindbilder. Man erzeugt eine Dramaturgie der Angst vor einer Bedrohung der Erde aus dem Weltall.
  • Strategische Koordination: Die „Agency“
  • Status: Nicht existent!
  • Rang: Selbst für Mr. President unangreifbar
Erstmals in deutscher Sprache dokumentiert: Die US-Studie zur Weltraumverteidigung und die ehemals streng geheime („Eyes Only“) Studie des britischen Militärgeheimdienstes DI55: „Unidentified Aerial Phenomena in the UK Air Defence Region“ („Unidentifizierte Luftphänomene im Luftverteidigungsraum des Vereinigten Königreichs“).
Unterstrichene Passagen sind als Leseproben online verfügbar.
Auszug:
Schreiben Sie nicht an den Präsidenten! Es ist möglich, daß er Ihnen nicht antworten kann, und zwar nicht deshalb, weil er gerade mit der Air Force One in wichtiger Mission unterwegs ist.
Während seiner Amtszeit veranlaßte der 42. US-Präsident Bill Clinton die Untersuchung zweier Vorfälle, die bis heute die Öffentlichkeit bewegen: Das Kennedy-Attentat und der angebliche Absturz eines extraterrestrischen Raumschiffs in Roswell, New Mexico, im Jahre 1947. Warum haben wir eigentlich nichts über die Ergebnisse dieser Untersuchungen erfahren?
Die Antwort ist denkbar einfach. Es gab keine. Mr. President wurde „stonewalled“, wie die Geheimdienstler in ihrem Fachjargon sagen. Er erhielt die gewünschten Auskünfte nicht. Wie das? Durften Militärs und Geheimagenten dem Präsidenten, dessen Befehl sie unterstehen, so einfach wichtige Informationen vorenthalten?
Sie durften. Präsident Bill Clinton hatte nicht die erforderliche Security Clearance, d. h. Sicherheitsfreigabe.
Diese erschreckende Information entnahmen wir einer Studie, die vier hochkarätige amerikanische Wissenschaftler verfaßt haben. Männer, die teilweise seit Jahrzehnten an Top-Secret-Projekten des Pentagon, der NSA und der NASA mitarbeiten. Alle vier Autoren der Studie sind nach wie vor im Amt und arbeiten derzeit u.a. an folgenden brisanten Projekten: Avantgardistische Raketenantriebssysteme, große Weltraumteleskope, weltraumgestützte Energiestrahlwaffensysteme, Kommunikationssysteme in den Bereichen SIGINT, IMINT und MASINT, Wachstum von Halbleiterkristallen unter Mikrogravitationsbedingungen, innovative Feuerungskontrollsysteme für die Artillerie und für Boden-Boden- bzw. Boden-Luft-Raketen. Unter diesen Voraussetzungen hat die genannte Studie es nicht nötig, auf der Ebene von Theorien über „Regierungsverschwörungen“ zu operieren, wie es manche Ex-Offiziere tun, die nach ihrer Pensionierung mit spektakulären Enthüllungen an die Öffentlichkeit gehen. Diese Autoren sitzen direkt an der Quelle, und zwar jetzt, in diesem Moment!
Inhaltsverzeichnis:
North West Cape
  • Eine hexagonale Basis
  • Was ist sichtbar, was unsichtbar?
  • Die Sendeanlagen
  • Ein Vorfall im All, von der „Discovery“ gefilmt
  • Weltraumverteidigung: North West Cape und Pine Gap
  • Hexagonale Antennenstrukturen
Antigravitation und Tarnkappentechnologie
  • Geheimnisse im Bienenstock
  • Der Cavity Structural Effect und seine Wirkung
  • Die Antigravitations-Plattform
  • Antigravitation als Tarnkappentechnologie
  • Im Antigravitationsmodus
Die Gravitation entlässt ihre Kinder
Dunkle Materie und kosmische Kommunikation
  • Die Post-Quantenphysik des Bewußtseins
  • Die dunkle Materie wird sichtbar
  • Die Dunkelmaterie als Grundmatrix des Universums
  • Axionen
Status: Nicht existent!
Schlaflos in England
  • Die UFO-Matrix
  • Raum-zeitliche Cluster
  • Auf der Suche nach dem „Durchschnitts-UFO“
  • UFO-Technologien außerhalb der Box
  • Kontrolle der Bevölkerung

Keine Kommentare: