Mittwoch, 23. September 2015

Gravitationstelefon - Vorstufe zur telepathischen Kommunikation der Zukunft


"Dieses komische Teil da [Gravitations­telefon] erzeugt eine stehende Welle auf der Oberresonanz der Materie, und jetzt kann ich frei durch den ganzen Globus telefonieren - ohne Satellit und ohne Sendeanlage ... ohne irgendetwas ... kann ich quer durch den ganzen Erdball und Globus telefonieren. Ich kann sogar auf dem Mars damit telefonieren. ... Ich kann mitten im Berg stehen, ich kann Hunderte Kilometer unter der Erde irgendwo in irgendeinem Bunker drinnen sein, ich kann meinetwegen eine 10 Kilometer Was­ser­säule über mir haben und mit einem U-Boot herumfahren - störungsfrei, jederzeit vollkommen störungsfrei.

Wer wird das erste Telefon auf den Markt bringen? Weil das bringt den Telekommunikationssektor zum Einsturz. ... Die werden früheitig auf die Notbremse treten, so viel ist sicher. ... Es ist ein Gespräch zwischen Deutschland und Australien schon gemacht worden. ... Welche Widerstände werden entstehen, wenn das eingeführt wird? ...

Nur noch Hörer und Mikrofon anschließen.
Das ist ein Bio-Handy. ... Das ist das strah­lungs­freieste Telefon, dass es überhaupt jemals in der Geschichte der Menschheit gegeben hat und der Vorbote für etwas anderes, die sog. telepathische Kom­mu­ni­ka­tion der Zukunft, die resonanzmäßig dann individuell auf das eigene Muster abgestimmt ist. ... Du kannst mit dem auch Daten übertragen, da brauche ich keine Glasfaserkabel mehr und nichts mehr. ... Die Telepathie ist einfach nur, dass die Eigen­resonanz­schwingung ... abgestimmt werden über Primzahlenfaktoren. ...

Die Aborigines haben das immer schon so gemacht. Die übermitteln nicht nur einfach Gefühle, die machen einen Informationsaustausch, wenn die miteinander telepathisch kommunizieren. Wie wir da gekommen sind und die ersten Telefonzellen aufgestellt haben in Australien haben die gedacht, was soll denn das werden? ... Die haben gedacht, die sind ein bisschen zurückgeblieben." [Quelle]

81 Elemente anders strukturiert als Kornkreis erschienen
Wer sich in der Thematik einlesen will, dem seien von raum&zeitder Sonderband "Freie Energie - Global Scaling" empfohlen sowie die Bände "Tele­kommuni­kation ohne Elektrosmog" und"Ist unser periodisches System falsch?" empfohlen. 
  
Man sieht, Wellenlänge und Resonanzschwingung sind also durchaus von Bedeutung. Vielleicht kann man ja deshalb auch mit dem einen und mit dem anderen nicht, und vielleicht ist das neben der Feinstofflichkeit auch ein Grund, warum manche Menschen Informa­ti­o­nen von anderen ohne deren eigenes Zutun erhalten, wie das dem Autor dieses Artikels schon oft passiert ist.

Video: Gravitations-Telefon (Wolfgang Wiedergut) 


Wolfgang Wiedergut verstarb vor einigen Jahren leider an einem sehr schnell wachsenden Krebsgeschwür. Es konnte nicht nachwiesen werden, dass er gezielt getötet wurde. Kann man das aber ausschließen bei dem extrem brisanten Wissen, das er vermittelt hat? Wohl kaum.

Quelle: http://stopesm.blogspot.de/

Keine Kommentare: