Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Dienstag, 15. September 2015

Die spirituelle Gefahr

Nicht alles was spirituell aussieht, ist es auch.

Bruno Würtenberger / Schweiz



Lichtarbeiter, Spiritualisten, Esoteriker und Gutmenschen haben etwas wesentliches übersehen. Liebe und Licht, Meditation und Mantrasingen, Beten, Singen und Kreistänze, Räucherstäbchen und Klangschalen, Zen-Buddhismus, Bücher lesen, Duftessenzen und Bäume streicheln… alles gut und recht, aaber… sobald solches dazu führt, dass man nur noch in seinem stillen Kämmerlein sitzt oder Kurse, Kongresse und Vorträge besucht wo sich alle anlächeln (meist sehr künstlich und gezwungen) bringen null und nichts! Klar, es macht Dich ruhig und gelassen und es hilft das Unschöne in unserem Leben auf mehr oder weniger scheinheilige Art zu verdrängen, aber es hilft nicht der Welt. Es führt lediglich dazu, dass man die ganze (entschuldige den Ausdruck) Scheiße die in unserer Welt läuft, demütig uns still erträgt. Und genau das ist auch das Ziel. Daneben dient solches hervorragend dazu – wie Religionen auch – dass die Menschen sich noch weiter voneinander distanzieren. Spirituelle resp. eben pseudospirituelle Menschen fühlen sich immer besser als andere. Vorgeben tun sie natürlich das Gegenteil. Sie haben keine Feinde. Sie lieben alle. Sie sind in Frieden mit sich selbst etc. Aber wehe, wenn man da etwas genauer hinschaut! Die meisten sind krank, unzufrieden und unehrlich. Zudem sind die meisten sogenannten ‚Lichtarbeiter’ so blind, dass sie nicht einmal bemerken, dass plötzlich gewisse Hollywoodstars berichten, dass sie Erleuchtung erfahren hätten und glauben das. Oh mein Gott! Natürlich erzählen und schreiben sie alle so, wie wir es gerne hören wollen und natürlich sieht es im ersten Moment gut aus. Aber: Hallooo!!!! Ist da jemand??? Das sind Schauspieler! Gute sogar. Schade einfach, dass die meisten Lichtarbeiter schon so von ihrem eigenen Licht verblendet sind, dass sie nicht mehr unterscheiden können, was echt und was unecht ist. Aber es steckt immer ein Plan hinter solchen ‚Fakes’.

Weitere Information Hier

Keine Kommentare: