Mittwoch, 2. September 2015

28. September 2015 - um was geht es?

Es kursiert zur Zeit vieles im Web über einen möglichen Wirtschaftszusammenbruch in der letzten September Woche. Ob dies zustande kommt und was die Auswirkungen davon sein werden, ist aber ziemlich ungewiß. Das was vielen Menschen aktuell zu denken gibt, ist das Konzept, daß alle Arbeitslohnzahlungen ab Ende August gestoppt werden, alle Bankkonten beschlagnahmt werden und jeder wird mittellos dastehen. Woher diese Idee kommt weiß ich wirklich nicht.



Bevor wir den wahrscheinlichen Sachverhalt einschätzen können, müssen wir diese Idee vom Blickwinkel der sog. „Elite“ betrachten.

Durch viele Hunderte von Jahren haben sie ein komplexes Ausbeutungssystem geschaffen, das sie allein auf Kosten aller anderen Menschen bedient. In manchen Ländern ist dieses System seit langem voll in Betrieb gewesen. Nun sind wir dran nach ihrem Plan. Siehe auch im Buch “Warum Nationen Scheitern” von Daron Acemoglu und James A. Robinson, um nachzuvollziehen wie dies aussieht.
Mehrere der Hauptpersonen der „Elite“ haben auch in der Öffentlichkeit erklärt, daß es deren Absicht ist, Eigentümer, nicht nur des ganzen Planeten, sondern auch der restlichen Menschheit, d.h. von dir und mir zu sein!

Wenn man die sog. „Finanzkrisen“ der letzten 100 Jahre näher betrachtet, so sieht man, daß sie alle vom Bankenkartell zu deren und derer Freunde Vorteil geschaffen wurden. Jedes Mal, nachdem sie dies taten, ist das Eigentum wohlstandskreierender Geschäfte und Industrien von privaten Leuten immer mehr in die Hände der Banken und derer Freunde bewegt worden.

Im Jahr 2008 haben die Banken massive Phantomverluste gemeldet, d.h., sie haben eigentlich keinen Pfennig verloren, sie haben einfach die Gewinne, die sie nicht gemacht haben, als Verlust erklärt: Weil „wir ein unabdingbarer Teil der Wirtschaft sind“ und „wir sind zu groß, um zu scheitern“, mußtest Du Billionen aus deiner eigenen Tasche bezahlen.

Dies war aber lediglich die erste Stufe. Die nächste war die Erfindung des ESM (Euro Stabilitäts-Mechanismus) – hier geht es darum, „Leihgaben an deine Regierung“ zu sichern, d.h., frische und massive Schulden bei den Banken zu machen, um die nicht-gemachten Verluste der Banken wieder „gutzumachen“; dazu wurde das Eigentum, alles Hab und Gut, sowie Immobilien in der gesamten Eurozone, den Banken überschrieben. (Dieser Satz IST korrekt; es kann sein, daß Du ihn mehrmals lesen mußt, um zu begreifen, wie groß der Betrug ist, der dir angetan wurde.) Mit einer Unterschrift von Bundespräsident Joachim Gauck, Frau Merkel und Co. GmbH und ohne einen Pfennig als Entschädigung zu erhalten, bist Du jetzt nicht mehr Eigentümer des Hauses, Bauernhofs, Fabrik oder was immer Du gekauft und bezahlt oder geerbt hast.

Sie haben mit großer Sorgfalt ihr System der kriechenden Versklavung aufgebaut.
Ihr nächster geplanter Schritt ist 2018 das ganze Bargeld einzuziehen, damit die Bankiers jede Transaktion überall kontrollieren können. Der übliche faule Zauber in Form von „Rechtfertigungen“ dafür werden vorgetragen; um z.B. Steuerhinterziehung unmöglich zu machen (stell’ es dir ernsthaft vor: Nicht das Finanzamt, sondern private Banken sollen künftig feststellen, wieviel Steuern du zu bezahlen hast!!!Eigentlich wurde kaum etwas verändert: Der größte Teil der Steuern, die du bezahlst, wird sowieso zu Gunsten des Bankekartells abgeführt.) Wenn wir aber hinschauen wer die größten Steuerhinterzieher sind, erleben wir eine noch größere „Überraschung“: Es ist natürlich reiner Zufall, daß das Bankenkartell und deren enge Freunde kaum Steuern auf ihre jährlichen billionenstarken Gewinne bezahlen!

Klicke auf das Bild für mehr Info.

Die Frage, die hier gestellt werden muß, lautet: “Macht es Sinn, innerhalb der Rahmbedingungen ihrer Pläne, daß die gesamte Wirtschaft zusammenbricht und somit die daraus entstehenden Lebensmittelkrawalle, das totale Chaos und alles was das mit sich bringt, auszulösen?“

Um ein Volk auszubeuten muß es Wohlstand kreieren, sonst gibt es nichts zu stehlen. In einem Zustand des totalen Chaos wird kein Wohlstand erschaffen und es gibt daher nichts auszubeuten. Im Gegenteil, die „Elite“ muß Ressourcen investieren, um ihre Sklaven am Leben zu halten.

Du mußt dir natürlich selber dein eigenes Urteil bilden, aber wie ich es sehe, würde eine solche Aktion innerhalb des Kontextes der Elite-Pläne keinen Sinn machen.

Ich wurde auch darauf aufmerksam gemacht, daß eine Geschichte in Umlauf ist, die besagt, daß am 28. September Söldner alle Asylantenlager angreifen werden und die Asylbewerber ermorden…
Man muß natürlich fragen: „Warum“? Was für einen Sinn würde dies aus dem Blickwinkel der „Elite“ machen? Ich kann darin gar keinen Sinn wahrnehmen.
Ganz abgesehen von der großen Menge der Söldner, die dafür erforderlich wäre, muß man sich fragen, ob so viele bereit sein würden auf Kommando einen Massenmord auszuführen? Ich meine nicht.

Gerade als ich dachte, daß ich diesen Newsletter zu Ende geschrieben hätte, kam noch eine Meldung. Diese „berichtet“ von einem Plan, daß am 28. September Söldner der Firma Blackwater Waffen an die Asylantenlager liefern werden. Angeblich sollen einige der Flüchtlinge ISIS Terroristen sein, d.h., CIA-bezahlte Söldner. Angeblich soll jeder Versuch Kopien dieses „Geheimdokuments“ von einem unbenannten NATO Offizier ins Internet zu stellen, sofort geblockt werden!

Die Fragen die wir hier stellen müssen sind folgende:

1) Obwohl es vorstellbar ist, daß es ein paar ISIS Söldner unter den Flüchtlingen gibt, ist es möglich, daß diese Wenigen es erreichen können, ganz Deutschland zu destabilisieren?

2) Was würde die deutsche Polizei und das Militär darauf antworten? Eine massive Übermacht an Waffen und Ortskundigkeit haben sie. Welche Chance würden ein paar „Terroristen“ dagegen haben?

3) Wenn deutsche Soldaten Befehle erhalten würden in der Kaserne zu bleiben, sollen wir weiterhin glauben, daß Merkel & Co. den Interessen der Deutschen dienen?

Meiner Meinung nach ist die Quelle dieser Geschichte, genau wie die vorhergehenden Geschichten, ein beabsichtigt gestreutes Gerücht des Bankenkartells, mit der Absicht, alle Menschen zu verunsichern, sodaß sie die Gelegenheit des Wandels nicht sehen, um ihn zu nutzen und zu vollziehen.
  
Also, was hat es mit diesem Datum des 28. September 2015 auf sich?

Man kann dieses Datum aus vielen verschiedenen Winkeln betrachten - Astrologie, Politik, Numerologie, Psychologie, Feldtheorie, Finanzen und vielen anderen. Welche Betrachtungsweise du auch immer für deine Überlegung wählst, wirst Du höchstwahrscheinlich wahrnehmen, daß um dieses Datum ein Wendepunkt besteht.

Das, was natürlich nicht im Voraus gesagt werden kann, ist welche Form dieser Wandel nehmen wird und was die Auswirkungen davon sein werden. Letzteres ist etwas, das WIR entscheiden werden. Obwohl z.Z. die Bankiers den Planeten mehr oder weniger kontrollieren, ist es die Menschheit gemeinsam, die bestimmt was genau passieren wird.

Mein persönlicher Eindruck ist, daß die Bankiers die Katastrophenprognosen in die Medien gebracht haben, um eine Erwartung des Zusammenbruchs herbeizurufen, die natürlich direkt zu deren Vorteil wirken wird.


Genauso einfach könnten wir das Gegenteil wählen oder sogar noch etwas völlig anderes glauben und tun. Vorausgesetzt, daß wir mehr oder weniger alle zusammen handeln - egal mit welcher Methode Du üblicherweise arbeitest, um die Wiederherstellung der Würde der Menschheit zu erreichen - so können und werden WIR und nicht die „Elite“ den Verlauf und die Natur des Wandels bestimmen. 

Quelle: Karma Singh KRD

Keine Kommentare: