Mittwoch, 26. August 2015

"Zehn Anzeichen dafür, dass die westliche Gesellschaft ein satanischer Kult ist"

"Viele Juden, Freimaurer, Liberale, Sozialisten und Feministen wurden, ohne sich dessen bewusst zu sein, in einen satanischen Kult eingeweiht, welcher auf der jüdischen Kabbala basiert. Unsere Gesellschaft wird diesem Kult immer ähnlicher.

Wir alle suchen ein Paradigma, das uns die Welt erklärt … 

von Henry Makow Ph.D.



Redaktion: Alexander Gottwald

Zehn Anzeichen dafür, dass die westliche Gesellschaft ein satanischer Kult ist:

1. Die Tatsache der Mitgliedschaft wird geheim gehalten. Die Mitglieder erfahren nicht die wahren Ziele des Kults, nämlich dass sie selbst ausgebeutet und versklavt werden sollen, sondern werden stattdessen mit nobel klingenden Phrasen getäuscht. Führungspersonen belügen die Menschen regelmäßig wie zum Beispiel bei False-Flag-Operationen, Attentaten und Kriegen. False-Flag-Operationen sind eine Art Gehirnwäsche der Massen, durch welche bei der Masse Sympathie für das vermeintliche Opfer und Hass auf den mutmaßlichen Täter geweckt werden soll.

Auf der Charlie Hebdo Titelseite ist Jesus abgebildet, wie er Gott von hinten nimmt. Man beachte die Pyramide mit dem Auge der Illuminaten im Hintern von Jesus.
2. Die Symbole des Kults sind überall zu finden und dessen Monumente (Obelisken) sind in unseren Städten verstreut. Auch in Unternehmenslogos treten die Motive der Illuminaten gehäuft auf. Illuminaten-Banker kontrollieren die meisten Unternehmen.

3. Die Erwähnung von „Gott“ und einer universellen Ordnung und Intelligenz wird verbannt. An Stelle von Gott (Bewusstheit) sollen wir den Kultführern und ihren Helfern gehorchen. An Gott glaubende Menschen werden verfolgt. Während sie unsere göttliche Seele leugnen, definieren sie uns zu Tieren um, die domestiziert und ausgenommen werden können. Sie ermutigen uns, unsere animalische Natur zu erkunden und ihr nachzugeben.

Direkt vor der Nase: Vor der Polizeihauptverwaltung in Toronto steht eine Statue einer Polizistin, die an einer noch unfertigen Pyramide arbeitet, die jener auf der US-Dollarnote ähnelt.
4. Sie versuchen, alles Natürliche auszuhebeln und ermutigen zu unnatürlichem und perversem Verhalten. Das beste Beispiel dafür ist ihr verborgener Hass auf die Geschlechtszugehörigkeit (männlich und weiblich) und ihre Förderung von Geschlechterverwirrung, Homosexualität und Androgynität. Schulkindern beizubringen, mit Sexspielzeugen und Homosexualität zu experimentieren, ist ein vom Staat gebilligter sexueller Kindesmissbrauch. Homosexualität ist eine Entwicklungsstörung. Deren offizielle Förderung ist der Beweis, dass die Gesellschaft zur dunklen Seite übergelaufen ist.

5. Sie bewerben wahllosen und anonymen Sex, um die Menschheit auf die Stufe von Tieren herabzusetzen und sie zu dehumanisieren. Sie normalisieren sexuell abweichendes Verhalten, um sich Gott zu verwehren und ihrem Gott Luzifer zu dienen. Die Sexbesessenheit des Kults wird nur von seiner Liebe zu Geld übertroffen. Der Kult (also die Gesellschaft) fördert beide dieser Süchte und allgemein betrachtet greift das Suchtverhalten um sich.

6. Sie versuchen, die Institution der Ehe und der klassischen Familie zu zerstören, so dass sich die Menschen in erster Linie dem Kult (also der Gesellschaft) verpflichtet fühlen und so letztendlich der Wunsch nach Fortpflanzung verdrängt wird.

Schreckgespenst IS inzeniert von CIA und Mossad, um den Menschen im Westen Angst vor dem Islam zu machen.
7. Sie erschaffen einen erdachten Feind, welcher droht, uns anzugreifen. Sie nutzen dies als eine Entschuldigung, Bürgerrechte aufzuheben und einen Polizeistaat zu schaffen, der imstande ist, die Kontrolle durch den Kult sicher zu stellen.

8. Es findet eine flächendeckende Überwachung statt, um daraus Informationen zur Erpressung zu gewinnen, um jedes Individuum zu kontrollieren. Der Kult verlangt in allen Dingen Konformität. Andersdenkende werden bloßgestellt und ausgeschlossen. Der CEO von Mozilla wurde dazu gezwungen, zurückzutreten, nachdem er einer Organisation, die die gleichgeschlechtliche Ehe ablehnt, eine Spende zukommen ließ. Diese sich ausweitende Gleichschaltung ist bezeichnend für den Kommunismus oder für einen Kult.

„Tongue Tied“- Musikvideo von Miley Cyrus. Ihr Schrei nach Hilfe? [Alle Graphiken: Quelle]
9. Sie unterdrücken die Wahrheit. Sie nutzen Unterhaltung als ein okkultes Ritual und als Weg, uns herabzuwürdigen und uns von der Realität abzulenken (indem sie eine alternative Fantasiewelt kreieren). Unterhalter sind oft bewusstseinskontrollierte Marionetten des Kults.

10. Die Gesellschaft ist von Krankheiten besessen. Kranke Menschen können leichter ausgebeutet und kontrolliert werden. Wirkliche Heilung wird unterbunden. Außerdem wird der Schwerpunkt deutlich mehr auf gestörte Menschen und Benachteiligte gesetzt als auf die Starken, Erfolgreichen und Gesunden.

Letztendlich hat ein Kult gewöhnlich eine starke gottähnliche Führungspersönlichkeit, deren Ansicht nie angezweifelt wird. Denken wir an Hitler oder Stalin.

Im Westen warten wir immer noch darauf, dass diese Person in Erscheinung tritt. Wenn er (oder sie) in den Kult involviert wird, ist dieser vollständig errichtet."
► alles lesen bei Henry Makow

Weitere Artikel von Henry Makow

Keine Kommentare: