Mittwoch, 19. August 2015

Heilung von Querschnittslähmung

Aus heiterem Himmel fällt Edith Gloor morgens nach dem Toilettengang in sich zusammen – Diagnose „querschnittgelähmt“. Man gibt ihr eine Heilungschance von knapp 5 Prozent. Nur ein Jahr später steht sie dennoch wieder selbstständig auf ihren Füßen. Statt in Lethargie oder Selbstmitleid zu verfallen, mobilisiert sie all ihre Energien. Sie nimmt die Herausforderung des Schicksals ganz und gar an. Und tatsächlich wird sie wieder gesund! 



Im Gespräch mit Wulfing von Rohr berichtet Edith Gloor über ihre einjährige Reise sowohl zur körperlichen als auch zur seelischen Genesung. Wir erfahren, welche schöpferischen und transformatorischen Möglichkeiten unser Gehirn uns schenken und wie das Zusammenspiel aus Hightech-Medizin, körperlicher Disziplin und mentaler Disposition ein medizinisches Wunder bewirken kann. Ein Gespräch, das Mut macht und vielen Menschen helfen wird, ihr eigenes Streben nach seelischer und körperlicher Genesung und Gesundheit mit neuem Elan anzugehen.

Keine Kommentare: