Samstag, 1. August 2015

DIESEM MANN WURDEN NOCH 18 MONATE ZUM LEBEN GEGEBEN. HIER SEHT IHR, WIE ER SEINEN KREBS ILLEGAL GEHEILT HAT

Im Alter von 32 Jahren wurde bei David Hibbitt von Staffordshire, England, Krebs diagnostiziert. Seine Ärzte gaben ihm die Prognose, dass er nur noch 18 Monate zum leben hätte. ”Es fühlte sich an, als würde die Chemo mich umbringen und ich hatte nichts zu verlieren”, sagte Hibbitt zu Metro. ”Ich konnte es nicht wirklich akzeptieren, dass ich sterben würde.”

Seine Freunde erzählten ihm von Cannabisöl und wie schon viele Menschen in der Vergangenheit davon geheilt wurden. Zuerst war er uninteressiert. ”Ich habe noch nie Drogen genommen”, sagte er.
Im Jahr 2013 unterzog er sich einer Strahlentherapie, Chemotherapie und einer Operation, um die befallenen Lymphknoten in seiner Leiste zu entfernen. Leider ohne Erfolg. Der Krebs konnte nicht vor der Ausbreitung gestoppt werden. Am Ende war er bereit, alles zu versuchen und gab dem Cannabisöl eine Chance.
”Ich bezahle etwa 70 Euro für ein Gramm von einem Kerl, den ich kenne und der es selber macht”, sagte er. ”Das hält mir in der Regel für etwa einen Monat.”
”Es macht dich ziemlich high und klopft dich für sechs, aber es ist bei weitem nicht so schlimm wie die Chemotherapie.”
”Es schien so, als würde der Schmerz einfach verschwinden und es scheint so, als hätte es den Job erledigt.”
”Ich will einfach nur andere Menschen darauf aufmerksam machen, dass es andere Möglichkeiten gibt, geheilt zu werden.”
Bei David wurde Darmkrebs diagnostiziert im Stadium III nachdem ihm anfänglich erzählt wurde, er leide an Hämorrhoiden.
27A9AFCD00000578-3043607-image-a-58_1429279436728















Aber er entschied sich dafür, weiterhin auf die Behandlung mit Cannabisöl zu setzen, anstatt andere Behandlungen durchzuführen. Somit entschied er sich gegen weitere Chemotherapie-Sitzungen.
Nach einer Ultraschalluntersuchung im Januar wurde ihm Entwarnung gegeben-somit war der Weg für ihn frei, seine Hochzeit zu organisieren.
Herr Hibbitt, der einen fünfjährigen Sohn namens Ashton hat, sagte: ”Wir hätten nie gedacht, dass es passieren würde, es ist einfach toll. Daumen drücken, dass ich jetzt alt werden kann.”
”Ich fühle mich wirklich gut und ich hoffe, dass meine Geschichte anderen Menschen helfen wird.”
Seine Verlobte Heather, die Kinderpflegerin ist, sagte: ”Ich wollte zuerst nicht, dass er das Cannabisöl nimmt, da es illegal ist, aber ich sah die Veränderung in ihm und habe mich langsam daran gewöhnt.”
”Er ist ein entschlossener Mensch und hat viel geforscht. Er wollte leben!”
”Wir sind alle erstaunt, wie gut es ihm getan hat. Ich kann mir mein Leben nicht vorstellen ohne ihn. Wir haben schon so viel zusammen durchgemacht.”
Cancer Research UK sagt, es sei ahnungslos von Menschen, Extrakte von Cannabis zu nehmen um sich selbst zu behandeln und dass es ”keine guten Beweise” gäbe, es als sicher und effektiv zur Behandlung von Krebs zu unterstützen. Aber vielleicht wird man Cannabis irgendwann die Chance geben, die es klar verdient.
Quellen: Higher Perspective / Daily Mail / The Open Mind

Keine Kommentare: