Samstag, 22. August 2015

3 Wege um Magie in dein Leben zu bringen

Denken wir darüber nach, was das ideale Leben beinhalten sollte, denken wir an Freundschaft, Liebe, sich mit sich selbst wohlzufühlen und auszudrücken, so wie finanzielle Freiheit. Diese Dinge sind an und für sich alle gut, doch es gibt eine andere Zutat für das Leben, die unsere westliche Kultur total vergessen hat. Tatsächlich wurde dies fast gänzlich ausgelöscht. Die Zutat ist Magie. 



Was ist Magie? Es ist etwas schwierig dies zu definieren und festzumachen, doch wir können sie alle fühlen und wissen um die Qualität, die sie trägt. Sie kommt mit bestimmten Erfahrungen und Seinszuständen, bei denen wir uns total grenzenlos fühlen. Und diese Erfahrungen begleiten uns für den Rest unseres Lebens. Das erinnert uns daran, dass es mehr im Leben gibt als mitzulaufen, versuchen über die Runden zu kommen oder für Karriereziele zu arbeiten.

Magie ist das was das Leben lebenswert macht.

Hier sind 3 gute Möglichkeiten um Magie in deinem Leben zu erzeugen, allein und mit anderen Menschen:

1) Spontane Abenteuer machen

Routine tötet die Seele. Abenteuer ist essenziell um etwas Magie in dein Leben zu bringen. Manchmal überplanen Leute ihre „Abenteuer“ und das mindert die freifließende Natur der Erfahrung. Deshalb ist der beste Weg um Magie zu kreieren, auf spontane, ungeplante Abenteuer zu gehen, denn dies stoppt die physische Routine nach einem Wecker zu leben und die mentale Routine jeden Tag jedes Detail zu planen.

Die Menschenseele ist nicht dazu bestimmt nach Konstrukten zu leben wie Normalität, Zeit und die 9-17 Uhr Arbeitszeit. Jede andere Spezies des Lebens auf der Erde wacht an einem neuen, frischen Tag auf, der ganz anders ist wie der Tag zuvor. Wer schrieb die Regeln die besagen, wir können nicht einen Tag frei machen, wenn wir uns danach fühlen und einen Roadtrip starten? Wieso nicht irgendwo zelten, während der Arbeitswoche oder auch während der Schulwoche? Pausiere von der Arbeit, zu einer anderen Zeit des Tages und mache etwas Unübliches. Nimm ein paar Schlafsäcke und Zelte draußen auf einem Golfplatz.


Tu etwas schräges, nicht übliches, ungeplantes, mit einem offenen Verstand und Herz für die Erfahrung welche sich dir auch immer präsentiert.

2) Lebe als wäre es dein letzter Tag


Einmal fuhr ich mit dem Fahrrad aus dem Wald nachhause, nachdem ich eine, wie ich es dachte, erfolglose Meditation gehabt habe. Ich versuchte Magie zu kreieren und versagte. Ich war viel zu abgelenkt mit meinen Gedanken und sie hielten mich davon ab mich frei und ausdehnend im Innern zu fühlen. Nachdem ich den Wald verließ hielt ich an, drehte mich um und starrte zu den Bäumen. Ich versuchte meine Perspektiven zu verändern um zu sehen welche am meisten Transzendenz auslösen würde.

Ich versuchte die Bäume so zu betrachten, als ob ich träume, als ob sie Gott wären, als ob sie ein Ausdruck von mir sind und als ob sie ein Produkt unendlicher Intelligenz sind. Nicht in diesem Moment schaffte einen echten Wechsel in mir. Dann schaute ich mir den Wald an, so, als ob ich nur noch 30 Sekunden übrig habe auf Erden. Ich sah die Bäume so als wäre es das letzte mal, dass ich je einen Baum sehen würde. Und ich begann zu weinen.


Eine der bescheidensten Realisierungen ist die, dass Unbeständigkeit eine unveränderbare Wahrheit ist. Du wirst diesen Moment nie wieder erfahren. Alles um dich wird mit der Zeit verschwinden. Die Bäume, die Gebäude, Beziehungen, das was man erreicht hat. Vielleicht sogar das Universum selbst. Das einzige was bleiben wird sind Erinnerungen. Leben ist ach so temporär. Wir wissen alle wie schnell die Zeit vorbeizufliegen scheint. Ob du glaubst du hast eine Seele oder nicht, hier ist eine Wahrheit die buchstäblich meine Sicht aufs Leben veränderte:


Es wird eine Zeit in diesem Leben geben, da bist du alt und dem Dahinscheiden nahe. Du wirst deine vergangenen Erfahrungen reflektieren, wie du dein Leben verbracht hast, all die großartigen Zeiten die du hattest, und vielleicht auch, wie oft du das Leben für selbstverständlich hingenommen hast. Es wird eine Zeit in deinem Leben geben an der würdest du ALLES geben um hier und jetzt an dieser Stelle zu sein. Lebendig, jung (-geblieben), gesund. Du würdest deinen Arm und ein Bein geben, damit du bloß das Leben als ein 20, 30 oder 50 Jähriger noch einmal erfahren könntest. Stell dir vor du liegst im Sterbebett und wünschst dir du könntest für nur 30 Sekunden zurück, um mehr Erfahrung aus dem Leben zu extrahieren und um völlig zu schätzen wie wunderbar es ist. Stelle dir vor, genau jetzt, dein Wunsch wird wahr. Was wirst du mit diesem Moment tun?


Betrachte die Welt durch die Linse der Vergänglichkeit und du wirst direkt einen Sprung in dir bemerken der dich vielleicht umwirft, so wie es das für mich tat. Eines Tages, da hast du keine Zukunft. Nur mal einen Moment dafür zu nehmen, die Welt so zu betrachten als wären dies deine letzten 60 Sekunden ist ein Weg dich selbst vom Tagträumen zu wecken, in die Deutlichkeit.

3) Gehe mit deiner Vorstellungskraft auf Reisen


„Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist begrenzt auf das was wir wissen und verstehen, während die Vorstellungskraft die ganze Welt umfasst und alles was es jemals zu wissen und verstehen geben wird.“ – Albert Einstein
Dein Geist wird voller Magie geboren. Eltern, Medien und Lehrer programmieren dich, indem sie dir vorgeben was unmöglich, falsch, ein Märchen, unecht oder verrückt ist. Was, wenn unsere jungen Hirne nicht mit Limits programmiert worden wären, und unsere Geister frei sind, um sich in Wegen zu entwickeln die natürlich geschehen? Noch zur Konditionierung dazu kommt, dass unsere linke Gehirnhälfte sich in den Weg stellt, indem sie uns sagt was zu glauben „rational“ ist oder nicht.
Geben wir uns selbst die Erlaubnis völlig in unsere Vorstellungskraft zu gehen, so fällt die Steifheit weg und der Seele ist es erlaubt sich selbst auszudrücken und verschiedene Ebenen zu erfahren (auch wenn sie nur mentale Ebenen sind). So weit wir wissen könnte die Vorstellungskraft dein Verstand sein, der ein holografisches Muster für eine potenzielle Welt webt. So gibt er dir die wirkliche Erfahrung wie die Welt dann wäre. Imagination inspiriert immer kreativ – und ohne Kreativität steht das Leben still.

Lebe das Leben als sei es dein höchstes Ziel für dich selbst Magie zu erschaffen. Zufriedenheit wird der Magie folgen, doch nicht unbedingt durch das Erlangen von etwas, finanziellem Erfolg oder auch Beziehungen. Magie bedeutet in den Fluss des Universums zu gehen und zu vertrauen, dass es dich nun trägt, während Du komplett los lässt.

Magie ist kein peinliches Konzept der Kinder. Sie ist eine Erfahrung, die unsere Seele benötigt um sich in dieser Welt lebendig zu fühlen.

Hoffe das hilft dir!

Keine Kommentare: