Freitag, 3. Juli 2015

Sehr gute Zusammenfassung der aktuellen Situation und wie es weitergeht


Die erste Hälfte des gregorianischen Kalenderjahres 2015 haben wir nun durchlebt und seine unterschwellige Zeitenergie – als das 3. Jahr im aufsteigenden Äon unter der Führung der Blauen Elektrischen Nacht, AKBAL 3 – ausreichend erfahren. Du bist Dir inzwischen sicherlich ausreichend bewusst geworden, welchen Deiner Träume und welchen Aspekten Deiner seelisch-geistigen Fülle Du im Sinne des neuen Zeitalters elektrische, emotionale Begeisterung zukommen lassen willst, damit Du sie in den nächsten Jahren mit viel Kraft verwirklichen kannst. Und es ist Dir sicher auch bewusst geworden, was Du dafür in Dir noch heilen und transformieren und in Deinem Leben noch verändern willst, damit Dir die erfolgreiche Umsetzung optimal gelingen möge.
Zeitzyklen
Parallel zu den übergeordneten fraktalen Zeitzyklen (20:13 – 2025 und 20:13 – 2268) beginnt im aktuellen 13-Monde-Energiejahr (26.07.2014 – 25.07.2015) Ende Juni die abschließende Verarbeitung all der kollektiven Geschehnisse der letzten 12 Monde. Das bedeutet, dass wir alle nochmals mit unseren kollektiven Erlebnissen der vergangenen 336 Tage konfrontiert werden, damit wir daraus die Erfahrungsessenz für unseren menschlichen Kulturkörper destillieren können. Da sich der 13. Kosmische Mond vom 27.06. – 24.07.2015 vordergründig auf die globale Entwicklung bezieht, werden die nochmals auftauchenden Themen zur erhöhenden Verarbeitung hauptsächlich Deinen Platz und Deine Beziehungen mit der Welt und der menschlichen Gesellschaft betreffen. Wir sind also in diesen 28 Tagen als Gemeinschaft aufgefordert, aus den abgelaufenen Erfahrungen seit Ende Juli 2014 zu lernen, damit wir das neue globale Energiejahr als „weisere“ Spezies antreten können.
Die kosmische Verarbeitung des individuellen Energiejahres findet hingegen immer in den 28 Tagen vor Deinem Geburtstag statt. In diesem Zeitraum wirst Du mit den Erfahrungen Deines persönlichen Sonnenumlaufs konfrontiert, um die Essenzen Deiner selbstbezogenen Erkenntnisse im Bezug zu Deinem eigenen Seelenplan zu verinnerlichen, damit Du Dein nächstes Lebensjahr auf einer höheren Bewusstseinsstufe antreten kannst.
Am 26.07.2015 beginnt dann das neue 13-Monde-Energiejahr bis zum 25.07.2016, welches einen neuen solaren Umlauf mit seinen spezifischen Zeitenergien für unsere globale Entwicklung als Menschheitskörper einleitet. Dieser Zeitraum der Monate Juli/August ist in der 13-Monde-Matrix immer eine spannende Phase, da es sowohl den alchemisierenden Abschluss als auch den initiierenden Neubeginn der vordergründigen globalen Entwicklung betrifft. Analog dazu ist dies auf persönlicher Ebene der Zeitraum der 28 Tage vor bis zum 28. Tag nach Deinem Geburtstag (13. Mond – Geburtstag – 1. Mond). Aus dieser Betrachtung der kosmologischen Zeitmatrix wird auch ersichtlich, dass die üblichen Jahresrückblicke im Dezember des künstlichen gregorianischen Jahres oder all die guten Vorsätze an Sylvester keinerlei Bezug zu den natürlichen Zeitzyklen haben und dementsprechend keine dauerhafte Unterstützung und langfristige Wirkkraft besitzen können.



verwurzelter-gottErster 13-jähriger Zeitzyklus des neuen Äons
Wenn wir nun das Weltgeschehen des sich vollendenden 13-Monde-Jahres betrachten, gibt es zahlreiche Themen, mit denen wir uns in der transmutierenden Zeit des 13. Kosmischen Mondes nochmals eingehender auseinandersetzen sollten, und sich dadurch jeder als Zelle des Organismus Menschheit seiner diesbezüglichen Mitverantwortung bewusst wird. Durch das integrierende Erkennen der eigenen Anteile an diesen Themen – anstatt der nach außen projizierenden Schuldvorwürfe und Machtabgabe – können wir unsere diesbezüglichen inneren Ursachen transformieren und durch unsere erhöhten Gedanken, Gefühlen und spirituellen Qualitäten, die wir in das globale Feld ausstrahlen, unseren Anteil am Weltgeschehen verbessern.
Die größte Herausforderung für unsere globale Gesellschaft im ersten 13-jährigen Zeitzyklus des neuen Äons (2013 – 2025) wird die Entscheidung sein, ob wir in diesen Jahren die Basis für eine faschistische Neue Weltordnung im Sinne der Illuminaten oder den Anbruch eines neuen Goldenen Zeitalters im Sinne der galaktischen Ordnung erschaffen werden. Denn die Ereignisse und Essenzen dieser kurzen Phase werden den Boden für den nächsthöheren Evolutionszyklus von 2013 – 2268 bilden. Dabei gilt es auch zu berücksichtigen, dass diese beiden Zeitzyklen mit zwei Spiegelzyklen in der jüngeren Vergangenheit in Verbindung stehen und dementsprechend die Themen und Inhalte dieser beiden Zeiträume in die aktuelle Entwicklung mit hinein fließen:
2013 – 2025 ist verbunden mit der 8. Galaktischen Unterwelt von 2000 – 2012, und der Zyklus von 2013 – 2268 steht in Verbindung mit der 7. Planetaren Unterwelt von 1756 – 2012. So werden wir vordergründig mit den Altlasten unseres Endabstieges der letzten 13 bzw. 260 Jahren konfrontiert, die es in der aktuellen Zeitphase zu transformieren gilt.
Gegenkräfte
Der Kampf zwischen den natürlichen Kräften des Lichts und den künstlichen Kräften des Schattens zieht sich natürlich schon seit Jahrtausenden durch unsere menschliche Geschichte. Doch hat gerade die Technisierung der letzten 260 Jahre tiefe und weitreichende Wirkungen in den Systemen unserer materialistischen Gesellschaft hinterlassen, und auch ebenso in den Feldern unseres geistigen Bewusstseins, in unseren Verhaltensweisen und in unserer Weltanschauung. Die okkulten Weltherrscher, ganz allgemein gerne als „Illuminaten“ bezeichnet, und ihre Strukturen der dominierenden Blutsfamilien, des schwarzen Adels, der versklavenden Religionen, der heimtückischen Geheimdienste, der ausbeutenden Energie- und Finanzsysteme, der Technisierung und Digitalisierung usw. haben uns ganz im Sinne der Evolution in unserem Abstieg in die Materie geleitet und schließlich an den tiefsten Punkt unserer Entwicklung geführt. Diesen angestrebten Umkehrpunkt unserer Evolution hatten wir zur Wintersonnenwende 2012 erreicht (gem. der fraktalen Zeitwissenschaft des Tzolkin).
Dass nun die Vertreter des „dunklen Lichtes“ ihre Weltherrschaft mit Anbruch des aufsteigenden Zeitalters nicht einfach aufgeben und ihren Fahrplan zum Wohle der Menschheit umschreiben, dürfte verständlich sein. Dementsprechend versuchten sie auch weiterhin, ihre Agenden der faschistischen Neuen Weltordnung in ihrem Macht- und Herrschaftssinne umzusetzen, um dadurch diesen einzigartigen Umbruch in der Menschheitsgeschichte, durch den wir uns in dieser Zeit bewegen, zu verzögern oder gar zu verhindern. Doch gerade diese Intensivierung der materialistischen Versklavung im Außen bei gleichzeitiger extremer Intensivierung der galaktisch-solaren Einflüsse (seit ca. 25 Jahren) erzeugt den unglaublichen spirituellen Druck in der Menschheit und in jedem Einzelnen, den es benötigt, von der zuvor über Jahrtausende hinweg vollzogene absteigenden Entwicklungsdynamik auf den aufsteigenden Evolutionsweg zu gelangen, den wir für die nächsten Jahrtausende als irdische, solare, galaktische und universelle Wesen beschreiten sollen.
Zum besseren Verständnis sollten wir auch berücksichtigen, dass die unterschiedlichen Gruppierungen der Weltherrscher aus einzelnen Menschen bestehen, die auch in einer extremen Rivalität untereinander stehen. Ihr Werdegang in den Illuminaten-Hierarchien ist begleitet von traumatischen Folterungen und Gehirnwäsche vom frühen Kindesalter an, satanischen Ritualen, Gewalt und Bösartigkeit und letztlich dem Verkauf ihrer Seelen an den Teufel. Doch die bewusstseinserweiternden galaktisch-solaren Energien dringen auch in diesen Strukturen ein, krempeln einzelne Mitglieder gehörig um und bringen mitunter auch ganze Netzwerke zum Kollabieren. Nichts desto trotz halten die Vasallen Lucifers hartnäckig an ihren NWO-Plänen fest, die zwar aufgrund der kollektiven Transformation immer weniger zum erwünschten Erfolg führen, aber wider besseren Wissens trotzdem mehr und mehr intensiviert werden.
Symbole beim Eurovision Song Contest 2015
Bevor wir nun auf einzelne Themen des ablaufenden 13-Monde-Jahres eingehen, in denen sich die Agenda der NWO deutlich zu erkennen gibt, und bei denen wir gefordert sind, unsere geistig-seelischen Kräfte in Klarheit, Liebe und Macht zum Wohle des Ganzen einzusetzen, möchten wir zuerst eine kurze Analyse eines relativ unbedeutenden Ereignisses vornehmen, das Dich vielleicht überraschen wird: Der Eurovision Song Contest 2015!
Denn der diesjährige ESC hat einige bemerkenswerte Symbole enthalten, die seine wichtige Bedeutung weit jenseits eines rein unterhaltenden Medienereignisses aufzeigt. Er ist in diesem Kontext eher ein Symbol für die Bestrebungen der NWO-Matrix, ganz im Sinne von Orwells „1984“ und Huxleys „Schöne neue Welt“, die übrigens beide Mitglieder der Fabian-Society waren, einer der wichtigsten geheimen Vereinigungen und Denkfabriken der Illuminaten.
Hier nun zu ein paar verblüffenden Symbolismen des diesjährigen 60. ESCs:
ContestDie multimediale Bühne wurde in Form eines reptilischen Drachenauges gebaut, welches für alle Zuschauer deutlich erkennbar die hintergründige okkulte Weltmacht zeigt: Das allsehende Auge Lucifers, der Gott der Illuminaten! Für Jüngere auch das Auge des dunklen Herrschers Sauron aus dem Filmepos „Herr der Ringe“, was eine vergleichbare Symbolik trägt (Bild 1).
„Der Herr der Welt“ blickt allsehend direkt und aus nächster Nähe auf alle Anwesenden gleichermaßen und demonstriert öffentlich seine okkulte Weltmacht. Anfänglich ruht das Auge noch in dezentem Violett mit geschlossenem Lid (Bild 2) öffnet sich dann in blutrünstigem Rot(Bild 3), überstrahlt die Anwesenden später in sonnigem Gold (Bild 4), und zum Abschluss feiern alle Menschen und Länder friedlich und freudig einen gelungenen Contest unter der Überwachung des „Allsehenden Gottes“ (Bild 5). Eine deutlichere und offensichtlichere Zur-Schau-Stellung der faschistischen NWO-Matrix, die gleichermaßen alle Menschen und Länder überwacht und beherrscht, geht schon gar nicht. Wir feiern die Errichtung unseres NWO-Gefängnisses (Bild 6)und helfen dabei auch noch freudig und völlig gehirngewaschen mit.
Das Moderatorinnen-Team (Bild 7) war ebenfalls überaus interessant: Die blonde und blauäugige „Arierin“ Mirjam Weichselbraun, die deutsch-ghanaische Arabella Kiesbauer, die österreichisch-karibisch-afro-indische Alice Tumler, sowie der Hermaphrodit Tom Neuwirth alias Conchita Wurst, der im letzten Jahr den ESC völlig überraschend und sehr zur Freude aller Gender-Fans gewonnen hatte. Die Moderation repräsentiert somit eine schöne Auswahl der angestrebten Weltbevölkerung, wie Anfang des 20 Jh. von der Fabian Society beschlossen; die Menschheit soll zu einer globalen Mischrasse verändert werden, zu einem homogenen Weltbevölkerungs-Rassenbrei ohne Wurzeln in einer eigenen Kultur oder Identifikation mit einer bestimmten Heimat oder einem bestimmten Geschlecht, die so wesentlich einfacher zu beherrschen und zu lenken ist.
Der Siegbeitrag aus Schweden trägt ebenfalls eine spannende Botschaft: „We are the heroes of our time, but dancing with the demons in our mind“ – „Wir sind die Helden unserer Zeit, aber wir tanzen mit den Dämonen in unserem Geist“! Die tiefere Bedeutung dieser Zeilen weist deutlich auf den MindControl-Zustand der Weltbevölkerung hin, dass wir eigentlich alle Helden sprich göttliche Geistseelen wären, aber von den implantierten Dämonen besessen sind, die uns auf der Nase herumtanzen. Solange wir uns von unseren künstlichen Begrenzungen ablenken und gefangennehmen lassen, können wir unsere Mitschöpfer-Kraft nicht heldenhaft leben und zum Wohle des Ganzen einsetzen.
Was auch immer man davon halten möchte, so ist es für uns doch eine deutliche Botschaft der NWO-Illuminaten an die Welt, auch wenn 99 % der Zuschauer deren Symbolik gar nicht verstanden haben. Es war wie eine globale Bekundung der „erleuchteten Neuen Welt-Ordnung“, denn schließlich wurde das Spektakel in fast allen Ländern dieser Welt im Fernsehen und Radio ausgestrahlt, und natürlich war es auch online zu verfolgen. Alleine in den 40 Teilnehmerländern wurden über 200 Mio. Zuschauer verzeichnet. Man geht davon aus, dass zwischen 5 % und 10 % der Weltbevölkerung (360 – 720 Mio.) diese NWO-Verkündung gesehen und wahrscheinlich auch als reine Unterhaltung getarnt angenommen und ihre subliminalen Botschaften geschluckt haben (die sicherlich noch zahlreicher vorhanden waren).
Fingierte Krisen und deren Zweck
Doch kommen wir nun auf weitere weltumspannende Ereignisse in den letzten 12 Monden zu sprechen, deren hintergründige Essenz im kommenden 13. Mond destilliert werden möchten, und die uns dementsprechend auch noch in den nächsten Jahren gehörig beschäftigen werden, da sie zu den fundamentalen und langfristigen Entwicklungsthemen gehören. Beginnen möchten wir mit einem Zitat eines „lieben erleuchteten“ Zeitgenossen, dessen bereits vor 20 Jahren geäußerte Prophezeiung den angestrebten Kurs der Menschheit deutlich offenbart:
Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren. David Rockefeller vor den Vereinten Nationen, 1994.
Diese fingierten Krisen werden momentan von den Illuminaten gleich im Multipack zum Mengenrabatt generiert und dienen auf vielschichtige Weise ihrer NWO-Agenda, wie sie im Kontext mit Rockefellers Aussage deutlich zu verstehen sind:
Der Ost-West-Konflikt EUSA gegen Russland-China
Das Säbelrasseln der Marionetten-Staaten geht weiter. Fragwürdige Sanktionen, forcierte Truppenaufgebote, muskelprotzende Manöver, Aufrüsten von neuen Atomwaffen usw. Letztlich dient dieser Konflikt vielen strategischen Faktoren: Erhöhung der weltweiten Einnahmen der Rüstungsindustrie, Destabilisierung der betroffenen Regionen zur Übernahme in die Weltgemeinschaft, Verunsicherung der Weltbevölkerung durch die Angst vor dem 3. Weltkrieg, unterschwellig Entmachtung von Ländern (wie die Ukraine) zur Ausbeutung deren Schätze, Verdunkelung der wahren NWO-Agenda, Festigung einer globalen Militäreingreiftruppe, Störung der Weltwirtschaft, ggf. Bevölkerungsreduzierung durch massive Kollateralschäden im Kriegsfall usw.
Krieg gegen den Terror bzw. der globale Glaubenskrieg 
Eine andere Bühne der Illuminaten, die die Verunsicherung der Bevölkerung in ihrer eigenen Heimat fördert, Misstrauen schafft gegenüber Moslems und bestimmten Volksgruppen, die Intensivierung von „Big Brother“ und der totalen Überwachung ermöglicht sowie die internationale Vernetzung der nationalen Exekutiven als Weltpolizei unter einem weltzentralisierten Kommando, die Abschaffung der Menschen- & Bürgerrechte sowie souveräner Staatsgesetze und Verfassungen u.a. Dabei wurden selbst geschaffene Feindbilder aufgebaut und gefördert, wie z.B. früher die Mudschahedin bzw. die Taliban in Afghanistan, die Al-Qaida oder aktuell die ISIS bzw. der Islamische Staat im Nahen Osten. Organisationen, die von Geheimdiensten gegründet und entwickelt wurden, um die Weltlage für ihre NWO-Agenda empfindlich zu destabilisieren.
Jüngstes Beispiel für das typische Vorgehen der Geheimdienste waren die Anschläge in Frankreich auf Charlie Hebdo und einen jüdischen Supermarkt Anfang des Jahres. Wer sich näher damit beschäftigt, entdeckt viele Ungereimtheiten und Halbwahrheiten. Hier wird wieder einmal das gleiche Verfahren angewandt wie beim 9/11 und ähnlichen Attentaten. Wir möchten hier nicht detaillierter darauf eingehen, geben aber gerne noch das verblüffende Zitat des französischen Präsidenten Francois Hollande im französischen Staatsfernsehen weiter: „Diejenigen, die diese Handlungen begangen haben: Jene Terroristen, diese Illuminati, diese Fanatiker, haben nichts mit dem Islam zu tun!“
Eurokrise & Griechenlands Grexit
Hinter diesem Kasperle-Theater steht die Absicht, das bisherige Finanzsystem, das sich zwar eh schon in den Händen der Illuminaten befindet, aber noch zu viele „Freiheitslöcher“ hat, in das lückenlos kontrollierte NWO-Marktsystem zu überführen. Über die Eurokrise möchte eine neue, gewaltigere Bankenkrise ausgelöst werden, die noch mehr „Volksvermögen“ vernichtet und die europäische Mittelschicht noch tiefer stürzen lässt. Bankenschließungen, Abschaffung des Bargeldes, Enteignung von privaten Guthaben und Besitz stehen auf der Agenda. Weitere Erschütterungen des Weltfinanzmarktes sind die Folge, da ja fast alle Länder der Welt so hoch verschuldet sind, dass sie als Privatmenschen schon längst als Konkurs gelten würden. Schließlich müsste der Weltmarkt neu reguliert werden, die digitale Weltwährung würde endlich eingeführt, und alle Menschen werden mit digitalen Weltbürgernummern im Netz der Weltbankspinne (Supercomputer „La Bête/das Tier“ in Brüssel) zappeln. Der Wert des Menschen und allen Lebens würde dabei endgültig auf einen reinen mathematischen Zahlenwert reduziert werden.
TTIP/TiSA/CETA 
Das sind weitere geheime Bestrebungen, die noch verbliebene Souveränität einzelner Länder und Bürger restlos abzuschaffen und den globalen NWO-Staat und -Markt zu installieren. Natürlich alles hinter verschlossenen Türen und verborgen vor den Augen mündiger Bürger. Die Macht soll noch mehr den privaten Weltkonzernen und ihren illuminierten Besitzern übertragen werden. Dadurch fallen auch die letzten Länderhürden gegen unberechenbare Bankenspekulationen, gegen die verheerenden Gifte der Pharmazie, gegen die unkalkulierbaren Risiken der Gentechnologie und Nanotechnologie, ja gegen alles Künstliche, was uns die NWO als schöne neue Welt vorgaukeln möchte, was unser Leben und die Natur aber letztlich versklavt und vergiftet.
Überwachungsskandal der NSA
Die Offenbarung, wie weitreichend die Überwachung und Bespitzelung durch Geheimdienste durchgeführt werden, erhitzte die Gemüter gewaltig. Dabei sollte doch jedem klar sein, dass alles, was möglich ist, auch tatsächlich gemacht wird. Abgesehen davon befindet sich Deutschland nach wie vor im Kriegszustand und unter Besatzungsstatus, was den Alliierten sogar das Recht zu ihren untergründigen Handlungen zugesteht. Und je weiter die massiv angestrebte Digitalisierung weltweit um sich greift, umso mehr wird die vollständige Überwachung zu einem alltäglichen Zustand werden, ganz im Sinne von Orwells „1984“. Dabei werden laufend neue technische Spielereien entwickelt, die noch mehr digitale Vernetzung ermöglichen, und die auch mit Freunden von den digital-süchtigen „Konsumenten und Verbrauchern“ gekauft und gedankenlos verwendet werden, ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein.
G7-Gipfel auf Schloss Elmau, 07. – 08.06.2015
Wie jedes Jahr treffen sich die angeblich wichtigsten Illuminaten-Hampelmänner und eine -Hampelfrau für ihre ach so wichtigen Besprechungen der Weltereignisse. Dass dies nur ein extrem teurer propagandistischer PR-Gag ist, dürfte jedem aufgeklärten Menschen klar sein. Denn die Agenda steht bereits und die Sachlagen sowie die Reaktionen auf weltpolitische Themen sind klar vorgegeben. Die G7 und ihre Vertreter haben sowieso nichts zu melden, sondern nur den vorgegebenen Befehlen zu gehorchen. So wurden für dieses sinnlose mediale Theaterstück auf Schloss Elmau unter dem Motto „An morgen denken. Gemeinsam handeln.“ sage und schreibe 360 Mio. (T)Euronen aus deutschen Steuergeldern verbrannt. Zum „Schutz“ der Illuminaten-Gutmenschen mussten über 20.000 Polizisten ein 16 km² großen Gebiet vor den bösen Wutbürgern sichern, u.a. auch in Österreich, wo kurz danach vom 11. – 14.06. das 63. Bilderbergertreffen im Interalpen-Hotel Tyrol in Telfs stattfand. Der unbeschreibliche Wahnsinn dieses organisatorischen Aufwandes zeigt einerseits, wie wichtig den Illuminaten solche Propaganda-Schauspiele sind, suggerieren sie den Bürgern doch angebliche Macht und Einfluss der zu Schützenden, die jedoch überhaupt nicht existiert. Und andererseits macht es auch jedem überdeutlich klar, wie astronomisch groß die Kluft zwischen dem gewöhnlichen Volk und der Herrscherkaste inzwischen geworden ist.
Ebola und andere Epidemien
Auch diese winzig kleinen Wesen können eine gewaltige Macht besitzen. Gemeint sind all die Bakterien und Viren, die angeblich zu schwersten und tödlichen Krankheiten führen. Natürlich müssen auch sie für die Zwecke der NWO-Agenda eingespannt werden. Ebola, SARS, MERS, AIDS und wie sie noch alle heißen werden. In Deutschland waren es allerdings nur die Masern, was schon gereicht hat, um Panik zu schüren ;-). Doch was immer wieder bei jeder Epidemie ans Licht kommt, sind die berechnenden Absichten, die in Wahrheit hinter den vermeintlich schützenden Maßnahmen stecken. Bei Ebola war es u.a. die Übernahme der Bodenschätze der betroffenen afrikanischen Länder, Menschenversuche mit neuesten Gen-Impfstoffen sowie deren Zulassung ohne langjährige Testreihen, weltweite Verbreitung von Ängsten und dadurch die Erhöhung der Impfraten sowie marktwirtschaftlicher Verbesserung der pharmazeutischen Umsätze dank der Unterstützung der WHO u.a. Bei dem Masern-Alarm in Deutschland ging es darum, die Impfunwilligkeit der deutschen Bevölkerung zu brechen, die in den letzten Jahren dank massiver Aufklärung stark zugenommen hat, um auch hier wieder für erhöhten Umsatz zu sorgen, ganz abgesehen von den Giftstoffen und all den unbekannten Zusätzen, die in Impfstoffen vorhanden sind zum Zwecke der Gesundheits- und Bewusstseinskontrolle.
Flüchtlingsdramen
Die Berichte über die vielen menschenunwürdigen Flüchtlingsdramen im Mittelmeer werden immer kritischer. Im Kontext der verschiedenen inszenierten Krisenherde, sei es durch Krieg, Terror, Epidemien oder Hunger und Armut sind aktuell 60 Mio. Menschen weltweit auf der Flucht und der Suche nach einer neuen Heimat. Zum einen ist dies ein Geschäft für all die illegalen Schlepperbanden, die völlig verzweifelten Menschen ungeheuerliche Summen für die Passage ins gelobte Europa abknöpfen, zum zweiten werden die Menschen entwurzelt und von ihrer familiären, kulturellen und emotionalen Heimat vertrieben, zum dritten ist es Teil der Mischrassenpolitik, wie es die Fabian Society bereits anfangs des 20 Jahrhundert beschlossen hatte, zum vierten regt es inzwischen verbitterte Widerstände in der wohlhabenden europäischen Bevölkerung, und zum fünften gehört es zu den verachtenden Bevölkerungsreduktionsbestrebungen der Illuminaten. Wie Vieh werden die Menschen zur Schlachtbank geführt und lapidar als Kollateralschäden bezeichnet.
Legale und illegale Drogen
Die staatlich kontrollierte Zulassung von Cannabis/Hanf in zwei US-Bundesstaaten brachte neue Diskussionen um die Legalisierung dieser seit Jahrhunderten bekannten Heilpflanze in Gang. Cannabis wurde aufgrund ihrer vielen Verwendungen als Rohstoff erst vor ca. 100 Jahren von wirtschaftlichen Interessengruppen (u.a. der Holzindustrie und der Petrochemie) als Droge propagiert und verteufelt. Dabei ist dies nur die kleine Spitze eines gigantischen Drogeneisberges, der seit Urzeiten durch die kollektiven Gewässer der Menschheit schwimmt. Psychotrope, bewusstseinserweiternde Pflanzen wurden schon immer rituell eingenommen. Aber die heutige hohe Konsumrate von Drogen im weitesten Sinne haben natürlich keine positiven Effekte auf unser Bewusstsein oder unseren Körper. Die legale Droge Nr. 1 ist Zucker und wird in fast allen Nahrungsmitteln verarbeitet! Tabak und Koffein sowie Alkohol sind ebenfalls gesellschaftlich integrierte legale Spitzendrogen. In den letzten Jahrzehnten werden immer mehr von den wesentlich gefährlicheren chemische Drogen entwickelt, mit verheerenden Auswirkungen auf die Konsumenten. Dabei verdienen die Geheimdienste sowie Weltkonzerne und -Organisationen kräftig an der ewigen Sucht der Menschen mit. Süchtige Menschen sind natürlich viel einfacher zu kontrollieren aufgrund der Abhängigkeit und den Nebenwirkungen der Drogen. Dies gilt übrigens auch für pharmazeutische Medikamente, für chemische Lebensmittelzusatzstoffe (E-Nr., Fluor, Chlor, Aluminium) u.Ä.
Wir können also wie erwartet beobachten, dass die „Welt-Elite“ in vielen Angelegenheiten die Installation ihrer NWO-Agenda beschleunigt. Auch wenn die Beschäftigung mit diesen okkulten globalen Angelegenheiten Ängste, Ohnmacht und Unsicherheiten auslösen kann, so ist es dennoch wichtig, dass wir über die Hintergründe des Weltgeschehens Bescheid wissen. Dies ist ebenso nötig wie die Klärung der zugrunde liegenden inneren Ursachen in unserem individuellen Leben. Denn es geht letztlich immer um Bewusst-Sein, egal ob es uns Einzelne oder uns als ein Mitglied von Gruppen-, Länder- oder Planetenkollektiven betrifft. Und wir sollten uns die Frage stellen, wie wir denn als Einzelne, die eh schon genug mit unserem eigenen kleinen Leben zu tun haben und nur über beschränkte Mittel und Möglichkeiten verfügen, am besten agieren, sodass wir sowohl unseren individuellen Seelenweg als auch unseren kollektiven Evolutionsplan erfolgreich verwirklichen können?
Oder anders gesagt, wie können wir als einzelne Tropfen das große Meer von dieser gewaltigen Verschmutzung reinigen und sauber halten und sogar seine Strömungen beeinflussen?
Indem wir bei uns selbst und unserem kleinen Universum beginnen, wie in vielen mystischen Lehren immer wieder betont wird, und sogar von Michael Jackson in seinem Song „The man in the mirror“ musikalisch aufgegriffen wurde. Unser Hier und Jetzt ist der Brennpunkt unseres Bewusstseins, welches sich sowohl horizontal in die irdische Welt als auch vertikal in die geistigen Welten erstreckt. Nur von diesem Brennpunkt aus können wir als göttliches ICH-BIN Bewusstsein unsere Macht als Mitschöpfer nutzen und zuerst uns und unseren irdischen „Seelengarten“ erkennen und ihn transformieren, pflegen und verschönern. Nur durch das selbstverantwortliche und ehrliche Erforschen unserer eigenen inneren Ursachen, mit denen wir das Weltgeschehen miterschaffen, ohne Projektion auf äußere Täter, haben wir die mächtige Chance, einen wenn auch kleinen Teil der Welt zu verändern. Wir alle haben nun im neuen Zeitalter des Aufstieges unzählige Möglichkeiten, unseren Geist, der noch von den begrenzenden Dämonen der letzten Jahrtausende befallen ist, tanzend zu befreien.
bild_03Durch Meditation, ganzheitliche Heilarbeit, die bewusste Verbindung mit Mutter Erde und Vater Sonne oder den Aufgestiegenen Meistern und den Erzengeln u.v.m. können wir unsere Chakren und unsere psycho-energetischen Körper (emotional, mental und spirituell) wie auf der Jakobsleiter in immer höhere Lichtfrequenzen anheben.
Dazu brauchen wir natürlich die Bereitschaft, uns zuerst unseren eigenen Schatten zu stellen, sie zu erleuchten und ihre Inhalte und Qualitäten liebevoll in unserem Seelensein zu integrieren. Dann können wir unseren Mitmenschen unseren Seelengarten offen präsentieren und sie einladen, diese notwendige Transformationsarbeit mit uns gemeinsam zu vollbringen. Wir müssen uns unseren Mitmenschen zeigen und präsent sein, sichtbar sein und jeden Weg nutzen, wie wir auch andere für den neuen, aufsteigenden Lebensweg entzünden können. Denn wir sind die Graswurzelbewegung, die als Gegenpol zum Netzwerk der Illuminaten – in dem 1 % der Menschheit die restlichen 99 % von oben herab manipulieren – die neue menschliche Gemeinschaft von unten her nach oben aufsteigend verändert, bis auch die 1 % Illuminaten umgewandelt oder verschwunden sind.
Und dies geschieht bereits seit einigen Jahren, in dem weltweit viele neue Lebenskonzepte und Gemeinschaftsformen gegründet und aufgebaut werden, jenseits der Matrixstruktur der Illuminaten, wie es auch wir in unserem zauberhaften Blaubeerwald nach besten Kräften tun. So präsentieren wir in jedem Augenblick unsere innere Wahrheit mutig und vorbehaltslos unseren Mitmenschen, wir zeigen uns, wie wir wirklich sind, vernetzen uns mit Gleichgesinnten und klären auf und stecken an. Wir kämpfen nicht gegen die Illuminaten, sondern für das göttliche Leben in seinen mannigfaltigen kreativen Formen und Wegen. Wir geben uns als Seelen auf Erden hier und jetzt die Bühne, um unser Seelenstück zu verwirklichen, wie es im Einklang mit dem Zeitplan der Schöpfung und nicht mit dem Zeitplan der Illuminaten steht. Denn die meisten Menschen sind leider noch so mit der künstlichen Kulisse unserer heutigen NWO-Gesellschaft beschäftigt, dass sie vollkommen vergessen haben, das eigentliche Seelenstück zu spielen, wofür sie doch inkarniert sind. Lass uns auch daran denken, dass sich die Evolution der Menschheit und der Erde über ZeitRäume von Jahrtausenden und Jahrmillionen erstreckt, in dem multidimensionale, kosmische Kräfte und Wesen beteiligt sind, weit jenseits der menschlichen Ebene.
Und dass wir mit unserer momentanen Inkarnation gerade mal das ultrakurze Aufleuchten eines klitzekleinen Funken darstellen. Aber dennoch sind wir ein einzigartiger Funken im Lichte Gottes und im Schatten der Schöpfung, der seinen Anteil an der Symphonie des Universums und der Erde verkörpert. So spiele Deine Seelenmelodie hier und jetzt voller Liebe und Begeisterung, auf dass sie ein Teil der großen Symphonie des Lebens ist. Und gemeinsam erschaffen wir eine neue himmlische Partitur für die zukünftige Erde und Menschheit…
Copyright: © Martin Strübin / www.gehvoran.com

Keine Kommentare: