Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Donnerstag, 30. Juli 2015

Geheimnisvolle Wirbelsysteme nach dem Bauplan der Natur: Technologien fürs Wohlbefinden

André Siegel im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. In der heutigen Zeit ist es wichtig ein harmonisches Umfeld rund um die Uhr um sich zu haben. Durch unseren sogenannten Fortschritt wurden immer mehr künstliche Wellen und Schwingungen geschaffen, die unsere natürlichen Schwingungen überlagern und somit unser Gleichgewicht stören. Dadurch ist es immer schwieriger im Einklang mit der Natur zu leben. Dies äußert sich in der Verschlimmerung von Krankheiten, sowie in vielen sog. Zivilisationskrankheiten. Viele Menschen schlafen schlecht, haben Kreuzschmerzen, Verspannungen, usw. Sie reagieren mit Gereiztheit, Müdigkeit oder Erschöpfungszuständen.



Dies alles können Vorzeichen von kommenden Erkrankungen sein. Daher ist es wichtig, ein harmonisches Umfeld, besonders an den Plätzen, an denen man sich die meiste Zeit des Tages aufhält (Arbeitsplatz, Wohnraum, Schlafplatz), zu haben. Der Schlafplatz verdient besondere Beachtung, da der Mensch sich während des Schlafes regenerieren und nicht durch Strahlungen belasten sollte. Wie viele Menschen sind morgens müde, obwohl die Schlafenszeit ausreichend war?
Es gibt praktisch kaum ein Haus oder Wohnung, welche frei von Erdstrahlen, Wasseradern, kosmischen Gitternetzpunkten sind. Hinzu kommen Belastungen von elektromagnetischen Feldern (wie z.B. Funk, Radar, Strom, usw.), Radioaktivität, Wohnungsgifte und feinstofflichen Belastungen.

Was ist die Lösung? Im wissenschaftlichen Zweig der Bionik (eine Verbindung aus Biologie und Technik) hat man gelernt, die Natur zu erkunden, um deren Strukturen in neuer Technologie zu nutzen. Für Veränderungen, Reinigung und Ordnung  nutzt die Natur z. B. die geometrische Struktur des Wirbels (z.B. Wasserstrudel, Wirbelsturm). Im äußeren Feld des Wirbels entsteht eine starke Reinigung und im Zentrum absolute Harmonie, Ordnung und Ruhe, die Neues hervor bringen kann und somit einen natürlichen Fluß erzeugt.

Die Natur ist ständig in Bewegung und Veränderung. Sie nutzt dafür Systeme, um immer wieder Neues hervorzubringen. Wir brauchen nur genau zu schauen, wie die Natur sich bewegt und sich ordnet: Sobald z.B. Wasser die Möglichkeit erhält sich frei zu bewegen, ordnet sich es nach natürlichen Prinzipien. Läßt man aus der Badewanne Wasser heraus, so entsteht ein sichtbarer Wirbel, der sich nach einer ganz speziellen geometrischen Struktur formt. Gleiche Formen sind in einem Wirbelsturm / Hurrikane erkennbar. Es entsteht eine starke Reinigung im äußeren Feld des Wirbels. Im Zentrum dieser Struktur ist allerdings absolute Harmonie, Ordnung und Ruhe, die Neues hervor bringen kann.

Wir nehmen Energie von unserer Umgebung, vom Wasser und von Nahrungsmitteln auf. Doch um Fragen zur globalen Geometrie des Alls wirklich beantworten zu können, müssen wir auch die Topologie kennen. Die Frage ist, ob und wie sich die globalen geometrischen Eigenschaften des Weltraums durch Beobachtungen feststellen lassen. Kosmologische Räume werden gewöhnlich nach ihrer so genannten Krümmung unterschieden: Sind sie positiv gekrümmt wie etwa die zweidimensionale Oberfläche einer Kugel, haben sie stets ein endliches Volumen. Räume mit negativer Krümmung – wie etwa eine zweidimensionale Satteloberfläche – heißen "hyperbolisch" und können endlich oder unendlich sein. Entsprechendes gilt für flache Gebilde wie etwa die euklidische Ebene. Was diese drei Raumtypen unterscheidet, ist ihre Krümmung: positiv für die Kugeloberfläche, negativ für den hyperbolischen Raum, null für den euklidischen Raum.

Diese Struktur des Spiralwirbels nutzt die Fa. Wirbelsysteme für die Harmonisierung des Umfeldes. In Form einer Kupferspirale ermöglicht dieser Spiralwirbel Reinigung, Ordnung und Harmonie im eingesetzten Bereich. In diesem Bereich kann sich eine für uns negative Strahlung in eine geordnete wandeln. So ist die Strahlung noch vorhanden  und auch meßbar, aber nicht mehr die störende Wirkung auf unser System. Oft wird die Strahlung so gut geordnet, daß sie dieses als besonders positive Wirkung an unser System weitergeben kann. Das bedeutet, daß eine vorher schädigende Strahlung nun ausbalancierend auf das menschliche, tierische oder auch pflanzliche System/Körper wirken kann. Diese veränderte Wirkung der Strahlung kann heutzutage mit verschiedenen Meßmethoden dokumentiert werden. Als Beispiele für diese Meßmethoden können wir u. a. die Dunkelfeldmikroskopie, die Meridian-Meßsysteme PROGNOS und Vega, sowie die Wasserkristallmessung nach Dr. Emoto nennen. Diese spezielle Hausharmonisierungs-Spirale kann zur Harmonisierung von Strahlungen in allen Bereichen eingesetzt werden.


Websites:
www.wirbelsysteme.de
www.lebensquelle.com

Kontakt:
André Siegel
Servicehotline & telephonische Unterstützung und Beratung: 0178 133 94 50
E-Mail: andre@wirbelsysteme.de

Shop Wirbelsysteme:
www.lebensquelle.com

Download als pdf:
Harmonisierung von Wohn- oder Geschäftsräume von Elektrosmog, Strahlungen, Wasseradern, Erdstrahlen ...

Keine Kommentare: