Mittwoch, 10. Juni 2015

Gesundheit: Die Psyche in der traditionellen chinesischen Medizin

Behandlung von emotionalem und psychischem Ungleichgewicht mit Akupunktur und chinesischen Kräutern. Der renommierte Autor Giovanni Maciocia beleuchtet ausführlich die Behandlung emotionaler und psychischer Störungen mit Akupunktur und Phytotherapie.

Das Buch ist eine Fundgrube für Praktizierende und bietet Lernenden der TCM (Traditionelle chinesische Medizin) eine gründliche Basis. Ätiologie, Pathologie und Diagnose psychischer Störungen werden ausführlich diskutiert. Maciocia beschreibt die Natur des Geistes (shen) sowie erstmalig in dieser Ausführlichkeit auch das Wesen der anderen vier psychisch-spirituellen Aspekte, nämlich der Körperseele (po), des Intellekts (yi), der Willenskraft (zhi) und der Wanderseele (hun) mit ihren Funktionen und deren Zusammenhang mit verschiedenen Krankheitsbildern.
Umfassend werden Diagnose und Behandlung der häufigsten psychischen Störungen sowohl mit Akupunktur als auch mit chinesischen Kräutern dargelegt. Eigene Kapitel sind der Behandlung häufiger Beschwerden wie Depression, Angstzuständen, Schlafstörungen, bipolarer Störung, Pavor nocturnus und ADS/ADHS gewidmet.
Jedes Krankheitsbild wird mit Fallstudien aus der 35-jährigen Therapie-Praxis Maciocias veranschaulicht.
In einem eigenen Kapitel beschreibt der Autor detailliert die Funktionsweisen von Akupunkturpunkten bei der Behandlung von emotionalen und psychischen Störungen.
Aber lesen Sie selbst in diesem umfangreichen Meisterwerk!
Inhaltsverzeichnis als PDF.
Leseprobe als PDF.
Über den Autor 
Giovanni Maciocia, CAc (Nanjing) Akupunkteur und TCM-Kräuterspezialist, Gast-Professor der Nanjing Universität für Traditionelle Chinesische Medizin, Nanjing, China, ist einer der renommiertesten TCM-Ärzte außerhalb Chinas. Hier der Link zu seinem Youtube-Kanal.
Literatur:
Die Psyche in der chinesischen Medizin: Behandlung von emotionalem und psychischem Ungleichgewicht mit Akupunktur und chinesischen Kräutern – mit Zugang zum Elsevier-Portal von Giovanni Maciocia
Quellen: PRAVDA TV/PublicDomain/narayana-verlag.de vom 08.06.2015

Keine Kommentare: