Sonntag, 28. Juni 2015

Exo-Omniversity: Eine neue ganzheitliche Universität ist am entstehen

Christiane Wiemann & Dipl.-Ing. E-Technik Gerhard Rößler im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Die Exo-Omniversity ist eine neue virtuelle Wissensplattform, die Sachverhalte thematisiert, die in den „Mainstream“-Medien zu kurz kommen und/oder bei denen wichtige zusätzliche Blickwinkel außer Acht gelassen wurden. Ihr Bestreben ist es, neueste Erkenntnisse und Gesichtspunkte zu publizieren und damit das weniger verbreitete Wissen bekannt zu machen. Hierbei möchte die Exo-Omniversity die Massenmedien wirksam ergänzen sowie zum Schließen vermeintlicher Lücken beitragen. Im Vordergrund soll der ganzheitliche Ansatz stehen: Ganzheitlich im Inhalt sowie in den Themenbereichen. Hierzu gehören Wissenschaft, Politik, Natur, Gemeinschaft, Gesundheit/Wohlbefinden, Spiritualität und Extraterrestrik.




Die Vision der Exo-Omniversity ist es, eine zukunftsträchtige, mehrsprachige Online-Plattform zu etablieren. Sie steht für die Wiederentdeckung alten Wissens und die Bildung von neuem Wissen. Hier geht es um seriösen Wissenstransfer und fundierte (Weiter-)Bildung im internationalen Verbund, wobei die Verstandes-  und Herzensebene zukunftsweisend miteinander verknüpft werden. Dabei stehen lösungsorientierte Ansätze im Sinne eines friedlichen Miteinanders aller Lebewesen in unserem Omniversum im Mittelpunkt. Ein breites Spektrum von Autoren, Wissenschaftlern und Pädagogen aus verschiedenen Disziplinen möchte sein umfassendes Wissen kompakt, nachvollziehbar und verständlich darbieten. Dem Interessierten wird viel Zeit und Anstrengung bei der Recherche erspart - ein kleiner Beitrag, für neugierige Menschen jeden Alters, die in diesen bewegenden Zeiten dem Bedürfnis nach allumfassendem Wissen nachgehen. 

Der ganzheitliche Ansatz der Exo-Omniversity bezieht sich aber nicht nur auf erreichbares Wissen, sondern auch auf die Hinentwicklung des Menschen in die Autarkie, Autonomie und Souveränität. Diese „Seinszustände“ werden eng verbunden gesehen mit Liebe, Frieden und Freiheit - und hieraus kann sich wahre Gemeinschaft entwickeln. Auf den ersten Blick scheint sich dieses zu widersprechen, insbesondere wenn wir bedenken, daß wir alle mit allem verbunden sind und daraus schlußfolgern müssen, daß der Mensch nie vollkommen unabhängig sein kann.

Die Initiatoren sehen die Relevanz von Autarkie, Autonomie und Souveränität nicht begrenzt auf den Energiesektor, landwirtschaftliche Produkte oder das politische Parkett, sondern erweitern sie um die Ebene des Denkens. Unser Verstand ist voll von Glaubenssätzen, falschen Informationen sowie eingeredeten und übernommenen Begrenzungen. Hierdurch schlittern wir häufig in die verschiedensten Abhängigkeiten und das oft, ohne es zu bemerken. Es scheint daher wichtig zu sein, diese (Selbst-)Täuschungen zu erkennen und die Schleier beiseite zu schieben. Mit dem Erwachen unserer ganzheitlichen Intelligenz, die wir zweifelsfrei alle haben, befreien wir uns aus Abhängigkeiten und beginnen, wieder unserer Intuition zu vertrauen. Wir sind wieder in der Lage, unseren Verstand, unser Herz und unsere Seelen-Weisheit bewußt miteinander zu verbinden.

Wenn wir uns durch unser Herz führen lassen und den Verstand als Werkzeug benutzen, dann ist die Vereinigung von Intelligenz, Weisheit, Liebe, Empathie und Intuition möglich und der Mensch erfährt eine Evolution des BewußtSeins. Bewußtes Sein unabhängig vom Ego-Denken - ausgelöst durch ein „Neues Denken“, damit die Welt eine freud- und liebevolle Zukunft hat.

Die Vision der Exo-Omniversity ist es, eine zukunftsträchtige, mehrsprachige Online-Plattform zu etablieren. Sie steht für die Wiederentdeckung alten Wissens und die Bildung von neuem Wissen.  Dabei stehen lösungsorientierte Ansätze im Sinne eines friedlichen Miteinanders aller Lebewesen in unserem Omniversum im Mittelpunkt. Die Exo-Omniversity möchte zum Wandel in der heutigen Zeit beitragen, indem sie Alternativen, Lösungsmöglichkeiten, neue Wege, inspirierende Ideen und Konzepte vorstellt.


Unterstütze die Exo-Omniversity

Wer nun Lust bekommen hat, die Exo-Omniversity zu unterstützen, kann dieses auf unterschiedliche Art und Weise tun. Willkommen sind Menschen, die das bestehende Team ergänzen möchten - sei es mit ihren Ideen, Fachwissen oder bei der organisatorischen Umsetzung. Wer hierfür keine Zeit hat, uns aber trotzdem unter die Arme greifen möchte, kann dieses in Form einer Spende tun. Die Plattform muß unabhängig bleiben und hierfür braucht es einen finanziellen Freiraum.
Vielen Dank!


Kontakt:
Exo-Omniversity
Gerhard Rößler (Gesamtkoordinator)
info@exo-omniversity.de


Website:
www.exo-omniversity.de

Keine Kommentare: