Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Dienstag, 16. Juni 2015

Antifa Aussteiger berichten: Alle sind bezahlt worden um Randale zu machen

Aussteiger berichten: "Ja, wir Linken sind gekauft." 


Liebe Hater_Innen und Hater,

wir möchten nun zugeben: Ihr hattet mit allem recht. Wir können unseren 
Mangel an Argumenten nicht weiter bestreiten. Unabhängige, investigative 
Medien wie PI-News haben uns schon mehrmals schonungslos aufgezeigt, was
wir doch an sich nur für eine - überspitzt formuliert - Gruppe von durch die Systemmedien synchronisierte Gutmenschen sind. Da wir nun aus dieser Szene ausgestiegen sind, möchten wir Euch einen Einblick in  eben diese gewähren und Euch über die dortigen Strukturen aufklären. 





Synchronisierte Linke beim Demonstrieren bzw. Geldverdienen.
Zunächst: Wir sind gekauft. Wir werden bezahlt.7
Einerseits vom Mossad, der CIA, dem Verfassungsschutz und andererseits bekommen wir auch noch Zulagen vom steuerfinanzierten Antifa e.V., der uns rhetorische, didaktische Fertigkeiten, sowie praktische Kenntnisse über das Bauen von Molotow-Cocktails, die richtige Wurftechnik von Pflastersteinen und vieles Weitere, das für das Leben als Berufsdemonstrant nötig ist, vermittelt.
7
7Natürlich bekommen wir Manuskripte mit Reden, Ausrufen und Slogans, die wir propagieren sollen, ausgehändigt, damit wir einheitlich auf Linie getrimmt sind und als erkennbare Einheit systemtreu von den Auftraggebern synchronisiert unsere "Meinung" in die Welt hinaus tragen können. 

Auch nicht unerwähnt lassen möchten wir, dass die Ausrüstung mit Utensilien, die uns zur Vermummung dienen aus staatlichen Zuwendungen finanziert werden. Im Zusammenwirken mit dem MAD (Militärischer Abschirmdienst) wird uns eine möglichst unbeeinträchtigte Demonstrationsdurchführung weitgehend garantiert - notfalls, sollten ein paar aufrechte deutsche Bürgerinnen und Bürger im Wege stehen, prügelt man sich den Weg wie es sich unserer Meinung nach gehört, eben frei. Diese Formulierung haben wir bewusst gewählt, da dieser niedere Sprachjargon innerhalb der Szene normal ist.  

Selbstverständlich bekamen wir auch des Häufigeren Weisung, uns unauffällig unter Demos von PEGIDA und ähnlichen eigentlich doch so bürgerlichen Bewegungen zu mischen und dort Randale anzuzetteln, um diese Bewegungen in einem gewaltbereiten und nationalistischen bis rechtsextremen Bilde erscheinen zu lassen. 
Um vielleicht noch einen genaueren Blick darauf zu richten, wie unsere Entlohnung im Detail aussieht: Berufsdemonstrant wird man nicht einfach so. Man wird gezielt mit zunächst unverfänglichen und unauffälligen E-Mails aufgefordert an einer Umfrage zur "Politischen Kultur in der Bundesrepublik Deutschland" teilzunehmen. Ein Algorithmus - so wurde es uns jedenfalls später erklärt - berechnet aus den Antworten wie affin der Teilnehmende für die Berufung zum Berufsdemonstranten ist. Der oder die Ausgewählte wird daraufhin vom Verfassungsschutz angeschrieben, ob man denn nicht Teil der "Antifa Bodentruppe" werden will. 

Von Anfang an wird mit der guten Entlohnung geworben: Mindestlohn mit Nachtzuschlägen bei Veranstaltungen nach 21 Uhr, kostenlose Verpflegung bei Events, natürlich die Übernahme jeglicher Reisekosten, sowie die pauschale Gewährung einer Zahl an Rentenpunkten - je nach Alter des Demonstrierenden. Da die Geldflüsse aus den Töpfen verschiedenster Instutitionen stammen wie oben schon beschrieben, gibt es schließlich den "Antifa e.V.", der diese Geldströme der meisten kleineren Geldgeber bündelt  und nach dem Umlageverfahren an die Berufenen auszahlt. Mossad, CIA und Verfassungsschutz überweisen jedoch pauschale Beiträge an jeden einzelnen. 
Hier findet sich auch der Grund, weshalb Linke häufig nicht mehr als einmal im Jahr eine große Aktion wie Blockupy auf die Beine gestellt bekommen: Die Mittel reichen für mehr Kost, Logie und Material oftmals nicht aus, um weitere zu finanzieren - es soll ja der Charme einer bürgernahen, nicht allzu liquiden Bewegung erweckt werden. 
Die linke Szene wird also maßgeblich von den staatlichen Institutionen gefördert, sodass wir an dieser Stelle auch ein Grußwort an die Verantwortlichen richten möchten. Leider können wir keine Namen nennen, um den Schein einer funktionierenden Demokratie, in der man ja wohl mal etwas sagen dürfen wird, nicht zu beschädigen. 
Also liebe besorgte Bürger_Innen und Bürger, tragt bitte diese Nachricht in die Gesellschaft hinaus. Es muss endlich Schluss mit den Lügen sein. Wir brauchen endlich eine souveräne Regierung, die nicht aus Washington synchronisiert wird. Eine Regierung des gesunden Menschenverstandes. 

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Hallo Team von ZZA,
in eurem Artikel von den angeblichen Antiva-Aussteigern geht es ganz unten weiter.
Siehe hier:
http://www.links-gelenkt.de/erkl%C3%A4rung-zu-ja-wir-linken-sind-gekauft/

das sieht nicht so aus als hätten sie zuvor die Warheit gesagt.
LG. Kerstin

Mystical0802 hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…

Moin, ex linke Spitzenfunktionäre und Genossinnen, die teilweise bei der NPD sowie anderen rechten Parteien oder Gruppierungen gelandet sind, haben unisono das gleiche berichtet. Bei den aufgewachten handelt es sich allerdings, im Gegensatz zum dumpfen linken Pöbel, in der Regel um Abiturienten, Studenten, Wissenschaftler und Anwälte, usw.
Stroh im Kopf, konnte ich nur bei den verwirrten, indoktrinierten zu keinem klaren Gedanken fähigen Linkspöbel entdecken, genau das Klientel von CIA und Zionisten für ihre, Krawalle, Farbenrevolutionen und Kriege. Alles verläuft nach den gleichen Mustern und Plänen der NWO.

sego hat gesagt…

ich denke auch, dass dieser Artikel der Wahrheit sehr nahe kommt. Schon länger beobachte ich in der linksextremen Ecke Tendenzen, die glasklar gegen eine authentische Bewegung sprechen.

1: Argumente wirken nicht. Es spielt keine Rolle wie von der anderen Seite argumentiert wird. Selbst wenn es um Themen geht, die die Linken eigentlich ebenso sehen müssten. Es heißt immer: Halt dein Maul oder du kriegst aufs Maul. Man hat teilweise das Gefühl, dass sich die Bewegung selbst widerspricht bzw. gar keine konkrete politische Meinung hat. Es scheint nur um das Diffamieren des Gegenübers zu gehen. Selbst auf Friedensdemos stehen diese Pseudo-Linken auf der Gegenseite - das muss man sich mal vorstellen ! Ken Jebsen nennt diese Leute dumm. Vielleicht sind sie nicht dumm, sondern genau für diese Aktion bezahlt worden ?

2: Thema NWO. Die Linksradikalen stehen immer auf der Matte, wenn es um Themen rund um die NWO geht. Geldsystem, Frühsexualisierung, Russland-Hetze, Aluhut-Diffamierungen(-> Esoterik), Geschlechterverdrehung. Und sie stehen IMMER auf der Seite des Systems und versuchen ihre Bürgernähe dadurch zu erheucheln, indem sie das Gegenüber in die Naziecke drängen.

3: Thema Polizei. Meiner Meinung nach der "rauchende Revolver". Bei jeder Kleinigkeit wird das Überreagieren der Polizei geduldet. Wer die GEZ nicht zahlt, geht in den Knast. Keinerlei Berichterstattung über dieses faschistoide Vorgehen. Beim Thema Linksradikalität dreht sich das Blatt plötzlich. Jede noch so kleine Gewalttat gegenüber Linksradikalen wird sofort aufgebauscht. Das geht so weit, dass sich die Polizei gar nicht mehr traut, gegen die Linksradikalen vorzugehen. Selbst in Situationen, wo es das Gesetz erlauben würde (z.B. Freiräumen von Zugängen um Demonstrationen zu ermöglichen). Jede kleine Verletzung von Linksradikalen mündet sofort in großem Presseecho. Selbst in Situationen, wo die Gewalt von den Linksradikalen ausgeht (z.B. 1.Mai Krawalle), kreidet man es der Polizei an wenn die GEwalt eskaliert und verlangt von ihnen "mehr Kooperation" mit diesen Leuten. Extrem verdächtig ! Sowas bekommt nur, wer vom System gewollt ist ! Naiv ist, wer glaubt, dass die Polizisten (mit Hirn und Herz) nicht irgendwann beginnen den Braten zu riechen und sich tendentiell mit der Gegenseite verbünden, weil hier Unrecht zu Recht wird.

4: Linksradikalen werden Aktionen ermöglicht, die anderen verwährt blieben. Beispiel Gegendemonstrationen. Obwohl bekannt ist, dass diese Gegendemos enormes Gewalt- und Eskalationspotential in sich tragen, gewährt man ihnen permenant diese Gegendemos in direkter Nachbarschaft zu den eigentlichen Demos mit eigener Agenda und eigenen Zielen. Eskaliert die linksradikale Gewalt, hängt man dies der eigentlichen Demo an und verbietet diese anstatt die Gegendemos zu verbieten oder zumindest zu verlagern.

5: Der Fingerzeig der Pseudo-Gutmenschen. Wenn eine Person der Öffentlichkeit sich als Anhänger der angeblich bösen, rechten Szene outet (teilweise reicht auch schon der Verdacht), wird diese Person in der Öffentlichkeit zerrissen, teilweise sogar um ihren Job gemacht. Outet sich jemand als Linksradikaler, lässt man ihn gewähren, teilwiese dürfen solche Gestalten sogar ihre Position in der Politik behalten.


Lange Rede kurzer Sinn: Linksradikalität ist Ralikalität im Sinne des Systems und im Sinne der NWO. Daher wird diese demonstrativ nach außen geduldet und nach innen sogar finanziell unterstützt. Und daher gehört die Linksradikalität kaputtgeschlagen genau wie das System selber. Ihre Menschlichkeit und Bürgernähe ist reine Fassade um von der breiten Masse akzeptiert zu werden. Von den "Intellektuellen" (-> Intellektüllen) werden sie unterstützt, weil Intellektuelle auch typische dumme Systemhuren sind, die nichtmal um eine Ecke denken können und im Grunde aus derselben Kategorie kommen (sie belügen die Bevölkerung und werden dafür vom System fürstlich entlohnt).

Anonym hat gesagt…

Hallo, nun will ich auch mal was dazu schreiben ;) Ich glaube nicht an die Echtheit des Berichtes, jedoch an die Wahrheit seines Inhaltes. Fakt ist, daß sowohl Links, alsauch Rechts permanent unterwandert werden.
Fakt ist auch, daß sowohl die linke, alsauch die rechte "breite Masse" der jeweilige "prügelnde Pöbel" sind- damit zum Werkzeug der lenkenden Organe benutzt werden- und auch als Angriffsflanke fungieren.
Der Unterschied besteht in der Willkür und der von der Masse durch Falschmeldungen, Berichtsuntersagungen, Geschichtsangst und Medienverfälschung augenommene Wille rechte Meinungen prinzipiell als Menschenfeindlich verbieten zu wollen!
Laßt sie doch einfach mal den ganzen angestauten Groll vergessen und sich nüchten umschauen, um zu sehen was hier schief läuft!
Als Ergebnis währe es für mich keine Überraschung ein Erwachen eines "NAZIVOLKES" zu beobachten :)
Nennt es wie Ihr wollt. Mir tut es mittlerweile nicht mehr weh, als Nazi bezeichnet zu werden, weil ich den Unterschied zu den Machenschaften der traurigen deutschen Geschichte in vergangenen Zeiten kenne!
MfG
Kurt

sebastian hat gesagt…

...es gibt zu diesem Thema auch fundierte Quellen von offizieller Seite, einerseits zu bezahlten Aktionen auf linker wie auch auf rechter Seite.
Ein großes Danke an alle aufrichtigen Polizisten die sich der Gefahr aussetzen als Denunzianten und Kameradenschweine bezeichnen zu lassen.

http://www.kritische-polizisten.de/

fuck "acab", es ist einfach nicht wahr!!!!

Odin63 hat gesagt…

Das ist schon wahr das ist schon Länger bekant das die Linken Gegendemonstranten Bezahlen, Traurig aber war aber die Politik ist nun mal ne HURE Dagegen müssen wir mit allen mitteln Kämpfen. wer die Linken und Grünen noch wählt der hat nichts im Hirn...

Anonym hat gesagt…

Wenn 2 sich Streiten, freut sich der Dritte.

Michael Hammer hat gesagt…

Genau meine Meinung!

Anonym hat gesagt…

Wer diesen Fake-Artikel für bare Münze nimmt,hat nichts im Hirn.