Sonntag, 3. Mai 2015

Wir leben in einer künstlichen Realität

Das Universum ein Hologramm? – Ein holographisches Modell unserer Realität

                                                             von Dieter Broers



Neueste Forschungsergebnisse erhöhen zumindest die Wahrscheinlichkeit, dass wir tatsächlich in einer holographischen Welt leben. Seit etwa zwei Jahrhunderten liegen uns eine Vielzahl an wissenschaftlichen Modellen vor, die versuchen, die unerklärten Phänomene unserer Realität zu erklären. Zu den wohl spektakulärsten Überlegungen zählt das Modell eines „holographischen Universums“. Das holographische Modell unserer Realität wurde zuerst vom Physiker David Bohm entwickelt. Zusammen mit dem Hirnforscher Karl Pribram entwickelte er dann das holographische Realitätsmodell. Während David Bohm’s holographische Überlegungen auf seinen Forschungsergebnissen im Bereich der Quantenmechanik basierten, untersuchte Karl Pribram, wie Erinnerungen im Gehirn gespeichert werden. Aus Karl Pribram’s holographischem Modell geht hervor, dass das Gehirn Informationen in gleicher Art speichert, wie Informationen in einem Hologramm gespeichert werden.

Wie unser Gehirn Informationen verarbeitet

Eine Erklärung, warum beide Ansätze zueinander führten war, dass die gleiche mathematische Berechnung – genannt Fourier Transformation -, die zur Berechnung von Hologrammen benutzt wird, auch im menschlichen Gehirn zum Einsatz kommt, um Informationen über Sinneseindrücke zu verarbeiten. Die Theorie von David Bohm besagt, dass unsere drei-dimensionale Realität in der wir leben, nur die Projektion einer tieferen Realität ist. Diese „tiefere Realität“ ermöglicht eine augenblickliche Kommunikation ohne Zeitverzögerung, weil auf dieser tieferen Ebene alle Teilchen miteinander verbunden sind, weil sie alle Teil des gleichen Hologramms sind. An diesem spekulativ erscheinenden Modell scheint nun weitaus mehr dran zu sein, als Viele vermuten mögen. Neuste Überlegungen zum holographischen Universum machen es immer wahrscheinlicher. Am 27. April 2015 veröffentlichte die TU-Wien eine Presseaussendung (49/2015) einen Artikel hierzu mit der Überschrift „Ist das Universum ein Hologramm?“(1).


Weitere Informationen

Keine Kommentare: