Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Donnerstag, 21. Mai 2015

Neue Erkenntnisse über den vita chip häufen sich.

Nun hat der elektrosensible Heilpraktiker Matthias Cebula festgestellt, dass der vita chip sogar Mineralien-Mangel wie z.B. Zink- und Vitamin B12-Mangel ausgleichen kann. 
Cebula verwendet die ATR-Test-Methode nach Dr. Dietrich Klinghardt. 

„Im Rahmen der Einführungung des Vita Chips in den Praxisablauf wurden 52 Patienten mit unterschiedlichen chronischen Erkrankungen getestet. Sie litten u.a. unter Schlafstörungen, Depressionen, chronischen Infektionen, MS und Alzheimer. Bei allen Patienten war der Elektrosmog neben anderen Faktoren eine bedeutende Ursache für die erworbene Unfähigkeit des Organismus, sich selbst zu regulieren. Neben einigen anderen teilweise funktionierenden Entstörungsgeräten nimmt der Vita Chip eine Sonderstellung ein. Er ist das einzige Instrument, das nachhaltig zu 100% die Blockaden des ANS bei elektromagnetischer Beeinflussung auflöst. Das hat in meiner Praxis bisher kein Gerät geschafft. Anhand dieses Befundes lässt sich ohne Vorbehalt sagen, dass der Vita Chip die krankmachende Beeinflussung von hoch- und niederfrequenten elektromagnetischen Feldern neutralisiert.

Fazit: Der Vita Chip liefert dem Organismus die Informationen, die er braucht, um lebenswichtige Prozesse durchzuführen. Für gesunde Menschen bedeutet dies, dass sie mit dem Vita Chip Gesundheit und Regulationsfähigkeit aufrechterhalten können. Für kranke Menschen kann der Vita Chip ein Teil der benötigten Medikation übernehmen. Hier ist allerdings genaues Nachtesten wichtig, um ggf. individuell den notwendigen Substitutionsbedarf zu ermitteln.“
Matthias Cebula, Heilpraktiker 


Hier findet man Cebulas ausführliche Test-Ergebnisse:

www.vita-chip.de/analysen


Video : http://www.welt-im-wandel.tv/video/vitachip-die-biotransmitter-wirksamkeitsstudie/





Möglichkeit der Bestellung Hier 

www.vita-chip.de

Keine Kommentare: