Dienstag, 14. April 2015

Die große weiße Pyramide in China

In Xian, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi, existiert ein Pyramidenfeld von über 100 Pyramiden – die Größte, weiße Pyramide ist 300 Meter hoch (das ist doppelt so hoch, wie die große Pyramide von Gizeh!) und hat eine Basislänge von fast einem halben Kilometer.
Die Pyramiden in China werden seit Jahrhunderten durch Ackerbau ausgebeutet. Leider gibt es nur wenige Fotos und keine von der großen weißen Pyramide. 

pyramide-china1
Handelsreisende berichteten zwar schon im 20. Jahrhundert von der gigantischen Pyramide, bekannt wurde sie aber erst als der US-Air-Force-Pilot James Gaussman sie 1945, im Zweiten Weltkrieg, sichtete und fotografierte. Die Fotos wurden vom US-Geheimdienst unter Verschluss gehalten.
Video:


Am 28. März 1947 wurde sie vom US-Piloten Maurice Sheahan (ehemaliger Angehöriger der legendären “flying tigers”) erneut gesichtet, er berichtete, dass die große weiße Pyramide etwa 64 Kilometer südwestlich der Provinzhauptstadt Xian liegt und, dass er neben dieser “hunderte weitere” Pyramiden sah.
Einer anderen Aussage nach, liegt die große weiße Pyramide 100 Kilometer südwestlich von Xian in den “Qin Ling Shan”-Bergen.
pyramiden-china2
Ein chinesisches Pyramidenfeld
Pyramiden in China ungefähr 20 Kilometer vor den Toren von Xian. Es wird auch das chinesische Pyramidenfeld genannt.
1991 wurden drei Pyramiden in China etwa 20 Kilometer vor den Toren Xians entdeckt, als man eine Schnellstrasse baute, die den neuen Flughafen mit der Provinzhauptstadt verbindet. Der gebürtige Österreicher und in Deutschland lebende Forscher Hartwig Hausdorf fand im Januar 1994 nördlich von Xian, an den Ufern des Flusses “Wei Ho”, mehrere Pyramiden.
Unweit der 500.000 Einwohner zählenden Stadt Xianyang liegt das Pyramidenfeld von Mao Ling, fast 100 Meter hoch erhebt sich dort ein Bauwerk, das seine Pyramidenform noch recht gut erhalten hat.
pyramide-china3
Pyramiden in China sind sehr alt!
Etwa einen Kilometer von der Stadtgrenze Xianyangs entfernt steht eine mehr als 70 Meter hohe Pyramide (Foto). Oben auf ihr befindet sich ein regelrechter Einsturzkrater. Durch Jahrtausende währende Erosion musste ein darin befindlicher Hohlraum zum Einsturz gebracht worden sein. 17 weitere Pyramiden verschiedener Höhe, teilweise vereinzelt oder auch in Gruppen von zwei bis drei Stück angeordnet stehen in direkter Umgebung.
In einer 5.000 Jahre alten Aufzeichnung in einem buddhistischen Kloster werden die Pyramiden in China als bereits “sehr alt” bezeichnet.
Die Enthüllung
Im Jahr 2000 wurde von China endlich bekannt gegeben, dass es in der Shanxi-Region nördlich von Xian tatsächlich etwa 400 Pyramiden gibt. Da sie kleiner als die legendäre „große weiße Pyramide” sind, wurden diese antiken Reste manchmal als Grabhügel eingestuft. Zwar dienten einige dieser Bauten tatsächlich als Grabstätte, aber es gibt auch Hinweise, nach denen die frühesten chinesischen Pyramiden einem geheimnisvollen Zweck gedient haben sollen.
Der größte Teil der späteren Pyramiden ist der östlichen Xia-Dynastie (1032-1227) zuzuordnen und befindet sich in extrem schlechtem Zustand; viele zeigen tiefe Risse und sind in Gefahr, vollständig einzustürzen. „Die alten Grabanlagen der Adeligen laufen Gefahr zu verschwinden”, gestand der Direktor der Behörde für Grabmäler, Dai Wenzhen in einem Artikel der chinesischen staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua. Laut Dai können die meisten Gräber aus der Xia-Dynastie, die sich in der Ningxia-Region befinden und ähnlichen Problemen ausgesetzt sind, nur noch als „Ruinen” geführt werden.
Während in Ningxia 207 Gräber und neun Mausoleen kaum der Zeit getrotzt haben, sind die nahezu unbekannten Pyramiden in der Provinz Shaanxi viel stabiler undbeeindruckender. Nach einigen Expertisen wurde die Mehrheit der 400 Bauten in Shanxi während der Dynastie des Tyrannenkaisers Qin Shihuang (259-210 v. Chr.) errichtet; die sterblichen Überreste des Kaiserhofes sollten in der Nähe der letzten Ruhestätte von Qin untergebracht werden.
Inzwischen haben chinesische Autoritäten den Zutritt zur Region um die große weiße Pyramide herum verboten.
Literatur:
Die Jahrtausendlüge von Stefan Erdmann
Videos:



Keine Kommentare: