Montag, 7. März 2016

Schneller Sterben mit der Mikrowelle

Eine inzwischen zwanzig Jahre alte Studie, deren Veröffentlichung ein Schweizer Gericht verhinderte, stellt fest, dass Nahrung aus der Mikrowelle beunruhigende Veränderungen im menschlichen Blut verursacht. In weiteren Untersuchungen ergaben sich noch mehr Beweise dafür, dass Mikrowellenöfen ein großes Risiko für die menschliche Gesundheit darstellen.
Mikrowellen – Beunruhigende Entdeckungen  
Bereits 1989 machte der Schweizer Ernährungswissenschaftler Dr. Hans-Ulrich Hertel beunruhigende Entdeckungen über Mikrowellenöfen. Seit mehr als einem Jahrzehnt kämpft er für die Veröffentlichung seiner Studien. Seine Gegner konnten ihn mit Hilfe der Schweizer Gerichte mundtot machen. Im März 1993 verbot das Kantonalgericht von Bern Dr. Hertel, seine Forschungsergebnisse zu publizieren. Eine Zuwiderhandlung hätte ihm SFR 5000 oder ein Jahr Haft gekostet.


Das federale Gericht in Lausanne bestätigte 1994 dieses Urteil. Das Gericht begründete dieses Urteil mit dem schweizerischen Gesetz gegen unfairen Wettbewerb, das Diskriminierung, unrichtige, täuschende und unnötige Schäden anrichtende Behauptungen gegen den Hersteller und seine Produkte unter Strafe stellt. Dieses Gesetz vertritt ausschließlich die Interessen von Handel und Industrie. Dieses Gesetz machte auch die Schweizer Presse mundtot, so dass jede Kritik an den Mikrowellen ein Prozessrisiko darstellte.
Der Europäische Gerichtshof für Menschrechte schritt ein
Im August 1998 erklärte das Europäische Gericht für Menschenrechte, dass das Urteil vom Schweizer Gericht gegen Dr. Hertel ungültig war. Es hatte gegen das Recht auf Freiheit der Meinungsäußerung verstoßen. Die Schweiz musste aufgrund dieses Urteils einen Ausgleich von SF 40.000 bezahlen. In der Zwischenzeit werden die Entdeckungen von Dr. Hertel durch vielfältige Forschungsergebnisse bestätigt.
Erschreckende Ergebnisse
Bei den Teilnehmern, die Nahrung aus der Mikrowelle zu sich genommen hatten, wurden erschreckende Veränderungen im Blut festgestellt:
Es konnte ein Rückgang aller Hämoglobin- und Cholesterinwerte festgestellt werden. Sowohl das hochdichte Cholesterin (HDL, “gutes” Cholesterin) als auch das niedrigdichte Cholesterin (LDL, “schlechtes” Cholesterin) wiesen markante Veränderungen auf. Nach dem Mikrowellen -Essen war ein auffälliger Rückgang der Lymphozyten (weiße Blutkörperchen) zu beobachten. Bei normal zubereiteter Nahrung war dies nicht der Fall.
Außerdem wies Dr. Hertel auf nicht-thermische Effekte hin, die die Durchlässigkeit der Zellmembran durch die elektrischen Potentiale der Mikrowelle zwischen Innenseite und Außenseite der Zelle verändern. Beschädigte Zellen werden dadurch eine leichte Beute für Viren, Schimmelpilze und andere Mikroorganismen.
Schäden bis in die Zellen hinein
Die natürlichen Reparaturmechanismen der Zellen in den Nahrungsmitteln werden ebenfalls zerstört. Das wiederum zwingt die Zelle auf eine Not-Energieversorgung umzuschalten. Die Zellen schalten von Aerob (auf Sauerstoff gegründet) auf Anaerob (ohne Sauerstoff) um.
Statt Wasser und Kohlendioxid zu produzieren, produzieren die Zellen dann Wasserstoffperoxid und Kohlenmonoxid. Das bedeutet: Die betroffenen Zellen schalten um von einer gesunden Verbrennung auf einen ungesunden Gärprozess. Die daraus resultierende Zerstörung oder Veränderung von Nahrungsmolekülen produziert neue radiolytische, chemische Verbindungen, die der Natur und damit dem Körper unbekannt sind.
Auffallend schlechte Blutwerte
Blutuntersuchungen von Teilnehmern der Studie bestätigten die Verschlechterung der Blutwerte nach dem Verzehr von Mikrowellennahrung. Bei den Teilnehmern, die Nahrung aus dem Mikrowellenofen gegessen hatten, zeigten sich bereits 15 Minuten nach der Nahrungseinnahme verschlechterte Erythrozyt-, Hämoglobin-, Hämatokrit- und Leukozyt-Werte.
Diese Ergebnisse ähneln den Werten, die bei Blutarmut diagnostiziert werden. Trotzdem wurde Dr. Hertel von den Schweizer Autoritäten und der Industrie vor Gericht gezogen und wegen unfairen Wettbewerbs verklagt. Aufgrund des Drucks seitens der Industrie nahm Professor Blanc von der Studie und ihrer Veröffentlichung Abstand, um weiteren Schaden von sich fernzuhalten. Er soll sich um die Sicherheit seiner Familie gefürchtet haben.
  • "Nebenwirkungen" ohne Ende

    Folgende Wirkungen von experimenteller Mikrowellenstrahlung auf Nahrungsmittel wurden von den forensischen Teams festgestellt:
    • Erzeugung von d-nitrosodiethanolamin (ein bekanntes Karzinogen) in Fertigfleischgerichten, das ausreichend erwärmt wurde, um eine hygienische Nahrungsaufnahme zu gewährleisten.
    • Destabilisierung von aktiven biomolekularen Eiweißverbindungen.
    • Erzeugung eines "Bindungseffekts" an Radioaktivität in der Atmosphäre, was zu einer markanten Erhöhung der alpha- und beta- Partikel-Sättigung von Nahrungsmitteln führt.
    • Erzeugung von Karzinogenen in den Eiweiß-Hydrolysat-Verbindungen von Milch und Getreide.
    • Veränderung der elementaren Nährstoffe, die anschließend im Verdauungstrakt Funktionsstörungen hervorrufen.
    • Durch die chemischen Veränderungen in den Nahrungsmitteln wurden Funktionsstörungen im Lymphsystem beobachtet. Dadurch degeneriert das Immun-Potential des Körpers, das gegen bestimmte Formen von Neoplasmen (krebsartigen Wucherungen) schützt.
    • Die Einnahme von mikrowellenbestrahlter Nahrung erzeugte eine erhöhte Zahl von Krebszellen im Blutserum (Zytome).
    • Mikrowellenstrahlung verursacht eine Veränderung im Abbau von Glukosid- und Galaktosid-Elementen in tiefgefrorenen Früchten, wenn sie mit Mikrowellen aufgetaut werden.
    • Mikrowellenstrahlung verursacht eine Veränderung im Abbau von Pflanzen- Alkaloiden, sobald rohe, gekochte oder tiefgefrorene Gemüse auch für nur extrem kurze Zeiten einer Mikrowellenstrahlung ausgesetzt werden.
    • Karzinogene freie Radikale wurden in bestimmten molekularen Formationen von Spurenelementen in pflanzlichen Substanzen, besonders in rohen Wurzelgemüsen, gebildet.
    • Bei einer statistisch relevanten Anzahl von Personen erzeugt mit Mikrowellen bestrahlte Nahrung krebsartige Geschwülste im Magen und im Verdauungstrakt, außerdem eine allgemeine Degeneration der peripheren Zellgewebe, verbunden mit einem allmählichen Zusammenbruch der Funktionen des Verdauungs- und Ausscheidungssystems.

    Zerstörung des Nährwerts der Nahrung

    Mikrowellenbestrahlung erzeugte eine signifikante Abnahme des Nährwerts aller untersuchten Nahrungsmittel. Hier die wichtigsten Erkenntnisse:
    • Abnahme der Bio-Verfügbarkeit (Fähigkeit des Körpers, einen Nährstoff aufzunehmen und einzusetzen), der Vitamine des B-Komplexes, der Vitamine C und E, der essentiellen Mineralien und fettähnlichen Substanzen in allen Nahrungsmitteln.
    • Verlust von 60 bis 90% der Vitalenergie in allen getesteten Nahrungsmitteln.
    • Reduktion im metabolischen Verhalten und in der Integrationsfähigkeit pflanzlicher Grundstoffe wie Alkaloiden (die in Früchten und Gemüsen vorkommen), Glukosiden und Galaktosiden und Nitrilosiden.
    • Zerstörung des Nährwerts von Eiweiß im Fleisch.
    • Markante Beschleunigung des strukturellen Zerfalls aller Nahrung.
    • Biologische Auswirkungen der Mikrowellen
    • Abbau des "Lebensenergiefelds" bei Menschen, die den eingeschalteten Mikrowellenöfen ausgesetzt waren, mit lang anhaltenden Nebenwirkungen auf das menschliche Energiefeld.
    • Degeneration der zellulären Potentiale während des Gebrauchs des Gerätes, speziell in den Blut-und Lymphseren.
    • Degeneration und Destabilisation der von der Lichtenergie aktivierten Fähigkeit der Nährstoffverwertung.
    • Degeneration und Destabilisation der intrazellulären Membranen-Potentiale, ausgelöst durch die Übertragung der Abbau-Prozesse vom Verdauungsvorgang ins Blutserum.
    • Degeneration und Zusammenbruch der Kreisläufe elektrischer Nervenimpulse innerhalb des Verbindungspotentials im Großhirn.
    • Degeneration und Zusammenbruch elektrischer Nervenkreisläufe und Vertust der Energiefeldsymmetrie in den Nervzentren sowohl vorn als auch hinten im zentralen und im autonomen Nervensystem.
    • Verlust der Harmonie und der Kreisläufe der bioelektrischen Kräfte im aufsteigenden retikularen Aktivierungssystem (das die Funktionen des Wachbewusstseins kontrolliert).
    • Kumulierender Langzeitverlust der Vitalenergien von Menschen, Tieren und Pflanzen, wenn sie sich näher als 500 Meter vom aktivierten Gerät befinden.
    • Lang anhaltende Ablagerung magnetischer "Depots" im ganzen Nerven- und Lymphsystem.
    • Destabilisation und Unterbrechung der Hormonproduktion und der Aufrechterhaltung des Hormonausgleichs bei Männern und Frauen.
    • Markant höhere Werte der Störung der Gehirnwellen in den Alpha-, Theta- und Delta-Signalmustern bei Menschen, die Mikrowellenfeldern ausgesetzt waren.
    • Durch die Störungen der Gehirnwellen wurden negative psychologische Auswirkungen wie Erinnerungsverlust, Konzentrationsschwäche, unterdrückte Emotionalschwelle, Verlangsamung der Denkprozesse und Schlafstörungen festgestellt.
    In den Vereinigten Staaten hatten Forschungen gezeigt, dass die gesundheitliche Beeinträchtigung durch das Aufwärmen übrig gebliebener Nahrung im Mikrowellenofen erheblich ist. Aufgewärmte Nahrung aus der Mikrowelle kann eine Salmonellenvergiftung nach sich ziehen. Die Forscher schlussfolgerten daraus, dass im Gegensatz zum konventionellen Aufwärmen der Nahrung Mikrowellennahrung keinen vorbeugenden Schutz gegen Krankheiten bietet (American Journal of Epidemiology, 1994: 139: 903-9).

    Keine Milch im Mikrowellenofen aufwärmen

    Das Aufwärmen oder Auftauen von Muttermilch durch einen Mikrowellenofen verursacht einen Rückgang der vorhandenen Antikörper in der Milch, und das bereits bei ganz niedrigen Temperaturen zwischen 20 und 53°C (Pediatrics, 1992; 89:667-9.). In einer Studie der Stanford University/California fand man heraus, dass das Aufwärmen von Nahrung einen nachweisbaren Rückgang aller getesteten Abwehrfaktoren zur Folge hatte. Die Forscher lehnten daher den Einsatz von Mikrowellen selbst bei niedrigen Temperaturen ab. Andere Forschungen haben bewiesen, dass das Aufwärmen von Milch für Babys im Mikrowellenofen molekuläre Veränderungen in den Aminosäuren des Milcheiweißes verursacht. Das verringert den Nahrungswert der Milch (Lancet, 1989; 2:1392-3.)


Quelle http://www.zentrum-der-gesundheit.de/mikrowelle.html#ixzz3Pp61JiCF

Kommentare:

Renate Tanzer hat gesagt…

Deshalb verwende ich keine Mikrowelle!!!!

Anonym hat gesagt…

Wir sollten uns alle im Bunker verschanzen,nackt ohne chemieverseuchte Klamotten und ohne jegliche Nahrung...so könnten wir sicher überleben :-D

spanischethalarmagemeinde hat gesagt…

Naja im Grunde stecken auch da wieder Zionisten hinter. Mach dich mal lustig ^^ google deagles Statistik zu 2025. Werdet wach ihr volldeppen

RebRob hat gesagt…

Wenn das stimmt, dann bin ich sehr froh, dass ich selbst keine Mikrowelle habe und so viel wie nur möglich versuche selbst zu zubereiten.

Stephan hat gesagt…

Ihr habt doch den Schuss auch nicht mehr gehört. Dann sind Mikrowellen ja aber die perfekte Lösung für Leute mit zu hohem Cholesterin! Vielleicht auch für Impfgegner, die lieber auf Rohkost setzen.

Bitte, bitte verschont die Welt mit eurem hirnrissigen Unfug. Werdet ihr lieber mal wach. Und meldet dann am besten euren DSL Anschluss ab.

Kasper Kopf hat gesagt…

Geil - schwule Katzen wegen Mikrowellennahrung! Oh Gott - Leute, glaubt Ihr diesen Unsinn eslber???

Anonym hat gesagt…

Naja mit der Zeit die man dadurch gewonnen hat, gleicht sich das wieder sus

Anonym hat gesagt…

da muss doch jeder der nur ein wenig ahnung von physik hat, sofort an den kopf fassen....also ich bitte euch.."magnetisches depot, abbau der lebensenergiefelder, verlust der harmonie" ...den verspüre ich nur wenn ich sowas lese...

...und warmer kuchen macht bauchschmerzen, der 11. september war gestellt und die ammis waren auch nie auf dem mond...

versucht doch mal fleisch, oder lest nen richtiges buch dann kommt ihr auch nich mehr auf soon scheiss :)

Anonym hat gesagt…

Die Mehrheit der Menschen wird sich selbst nie genug lieben um die Mühe aufzubringen sich der Gesundheit wegen zu verändern. Sie leben ständig mit ihren Gedanken in der Zukunft und tun alles erdenkliche um irgendwie Zeit zu sparen, Zeit die sie dann für Hirnschrumpfende und verblendende Beschäftigungen wie Fernsehen verschwenden. Wie kann man sich nur selbst so hassen..

Anonym hat gesagt…

lol jap da bin ich ganz deiner meineung XD was nicht alles schaedlich und toetlich fuer menschen ist ... verwendet man ein auto , verwendet man benzien , was passiert wenn man ein unfall hat und das benzien dabei auslaeuft? (schaedlich) alles was strom braucht... wo kommt strom groesstenteils her? atomreaktoren.... atom muell.... dennoch benutzen alle strom... restaurants .. schmeisst das in den muell was gaeste nicht aufessen und auch andere sachen die EIGENTLICH weiter verwertet werden koennten.. muell gammel usw. trozdem gehen leute in ein restaurant. (nicht zu vergessen die tierhaltung heut zu tage) Zahncreme (jeder putzt oder zumindest sollte scho mal die zaehne putzen) flouride. gift fuer den koerper in kleinen mengen und es interessiert keine sau... aber OH MEIN GOTT die mikrowelle och die boese.... verbrennt sie auf den scheiterhaufen ... langsam wirds doch peinlich oder? ich mein wenn es euch soooo verdammt interessiet nicht zu verrecken dann verbarrikadiert euch in eine hoele und left von insekten oder so was meine fresse ...

Anonym hat gesagt…

Also mein Mann ist Dipl. Chem. und Dipl. Phys.. und seine erste Handlunin meiner Wohnung war, als er zu mir zog: die Mikrowelle RAUSSCHMEISSEN. Er meinte nur, dass er noch gesund bleiben will und nicht Microwellen verseucht. Daraufhin habe ich lange im Internet gesucht und bin fündig geworden. Es stimmt alles und nur wer es nicht wahr haben will, negiert es

Anonym hat gesagt…

Aha, -...die Mehrheit der Menschen wird sich nie genug lieben um... Aber hallo! Egoisten gibt ja nun wirklich reichlich, also Menschen die sich selbst mehr lieben als andere.... Aber neben Fernsehen muss es jedenfalls noch eionige hirnschrumpfende Beschäftigungen geben. Wie sonst lasen sich sonst solche geistigen Ergüsse erklären..??? ;-)

Anonym hat gesagt…

Die Frequenz von Mikrowellen liegt im Funkbereich und somit sogar unterhalb der von sichtbarem Licht.

Anonym hat gesagt…

Sooo ein Schwachsinn. Ich studiere Biologie im Master. Dieser Artikel ist einfach Schwachsinn und das Gericht tat gut daran, die Veröffentlichung des Studie zu unterbinden. Volksverdummung...

Moritz hat gesagt…

Warum werden hier fast alle Meinungen, die diesen Artikel als "Volksverdummung" darstellen, anonym geposted?

Anonym hat gesagt…

Niemand wird überleben, wir werden alle sterben ;) einige etwas Dümmer, als andere und einige etwas weniger panisch, als andere :-)

Kasper Kopf hat gesagt…

Wer lange im Internet sucht, der wird auch den Nachweis finden, das Marsmännchen an Plattfüßen leiden, das Jetis heimlich in Schnee und Eis Annanas züchten, das Fische erfolgreich etwas gegen Schuppen tun - kurzum, jeder findet den Beweis für alles, was er bewiesen haben will, denn irgend ein Spinner hat irgendwann genau das ins Internet gestellt. Hier findet man z.B. den Beweis, dass es Diplom-Chemiker gibt, die offenbar jeden Quatsch glauben und das auch Diplom-Physiker Schwachfug erzählen oder zumindest glauben. Es haben eben manche kostenlos studiert, die andern einfach umsonst. Aber eines ist putzig: Warum muss man es anonym posten, was für einen DUmmkopf man als Mann hat? Ist einfach zu peilich...oder?

felixac1 hat gesagt…

Glaubt mir. Ihr wollt keine Mikrowelle. Sobald es einem schlecht geht ändert sich sowieso alles. Eine Mikrowelle ist dann das kleinste Problem. Aber schön, dass man dann wieder lernt, sich vernünftig zu ernähren. Die mikro ist dann schon lange geschichte und die unsäglichen anonymes mit ihren unfähigen Kommentaren auch.

Alfredo Gabriel hat gesagt…

Ja, und beim Luftholen sehr vorsichtig sein. Am besten die Augen überhaupt nicht mehr öffnen. Ein Loch graben und reinspringen.

Anonym hat gesagt…

Ja,manche sterben dumm, manche gesund oder sogar krank. Milch ist jetzt eher schädlich - früher lebensnotwendig. Meine Mikrowelle ? Ist für mich nicht wegzudenken....

Anonym hat gesagt…

es gibt also viel zu tun :)

Anonym hat gesagt…

Du hast Deinen Nickname zu Recht - gute Wahl ! Glückwunsch !

Anonym hat gesagt…

Was nützt es mir zu lesen das du vielleicht Moritz bist?

Kasper Kopf hat gesagt…

Nein, ich glaube Dir nicht! Ich glaube Dir ebensowenig, wie ich diesen Unsinn glaube den irgendwelche Spinner über Mikrowellen und die Mikrowellmafia oder was auch immer Glauben machen wollen. Sicher hast Du recht, wenn Du meinst, dass Mikrowellen das kleineste Problem sind, wenn es einem wirklich schlecht geht. Nur sehe ich keinen Zusammenhang zwischen Mikrowelle und das es einem schlecht geht. Auch mit Mikrowelle kann man sich sehr gut und bewiesener Maßen sehr gesund ernähren. Wer allerdings ausschließlich per Mikrowelle bereitete Kost zu sich nimmt, ernährt sich vermutlich nicht unbedingt gesund...was aber eher nichts mit der Mikrowelle an sich zu tun hat....

Katrin hat gesagt…

also eigentlich ist es ja schade um die (Lebens)Zeit,die Kommentare überhaupt zu lesen. Ich verstehe nicht, warum man sich über den Artikel aufregen muss - schlimmer noch - andere beleidigen?!? Jeder darf doch seine eigene Meinung haben und es wäre schön, wenn die Menscheit langsam lernen würde, das zu akzeptieren und ein Mindestmaß an Respekt besitzt! Ihr wollt ernst genommen werden?? Dann nehmt gefälligst auch euer Gegenüber ernst!

Kasper Kopf hat gesagt…

Hi, Du mitiger Anonymus.....ich gebe zu, es ist nicht mein Foto, aber es passt zu mir. Für meinen Namen kann ich nichts und erst recht nichts dafür, dass meine Mutter nach meiner Geburt ausgerechnet einen Mann heiratete, der Kopf heist, dessen Name ich nun auch trage. Das der Name durchaus zu mir passt, das stimmt. Aber es ist kein Nickname!

Kasper Kopf hat gesagt…

Nicht wirklich viel, aber Anonym ist dennoch so ziemlich das Hinterletzte und typisch für feige Heckenschützen!

Anonym hat gesagt…

naja

Anonym hat gesagt…

Intetessant jedenfalls ist. dass Menschen deren Weltbild bedroht ist immer versuchen den Vertreter des Neuen zu entwürdigen, in der naiven Hoffnung die Wahrheit würde sich dadurch ändern. Homo Sapiens ist eindeutig eine Spezies die es geschafft hat sich selbst durch GLAUBE & Co mehr zu verarschen. als Tiete es je könnten...muss anscheinend auch Vorteile haben..

Anonym hat gesagt…

die meisten menschen lernen nicht aus ihren fehlern und der großteil der menscheit ist nicht überlebensfähig.1/3 stirbt an dummheit 1/3 an krebs und der rest tötet sich gegenseitig dann gibt es keine menschen mehr und alles wird wieder gut. :)

Anonym hat gesagt…

Meine Güte seid ihr blöde Ignoranten!

Anonym hat gesagt…

Wie dumm bist du eigentlich???

Hubert T. hat gesagt…

wenn ich seriösen Instituten nicht mehr glauben darf, wem sonst ? Einem Anonymus ? Aber anonym lässt sich ja bekanntlich gut schimpfen und beleidigen, bei mir gibt es keine Mikrowelle mehr !!

Kasper Kopf hat gesagt…

Von welchen seriösen Instituten sprichst Du? Doch nicht etwa von dieser Plattform hier wo Spirituell, Ufo, Übersinnlcih und Wisenschaft in einer Reihe stehtbzw. vom selbst ernannaten "Zentrum der Gesundheit"? Es mag ja jeder glauben was er will, aber zwischen Wissenschaft und Glauben lieben nun einmal Welten. Und die WIssenschaft belegt nun mal, dass diese vor 20 Jahren kreierte "Meinung" zu Mikrowellen nicht nur hoffnungslos antiquarisch, sondern eben auch substanzlos ist. Die beschworene "Mirkowellen-Lobby"? Wer soll das sein, und was soll sie wollen- so es sie gäbe?

Anonym hat gesagt…

Die Blutbilder scheinen zu zeigen was Junk Food verursacht.
Wie ist es der Vergleichsgruppe ergangen, die dasselbe Essen traditionell erwärmt gegessen hat? Und sich auch sonst identisch ernährt hat (Softdrinks & Co?).
Mit welcher Leistung wurde aufs Essen draufgeknallt?
Die Ergebnisse sind nur in geringen Maße nachvollziehbar. Und es schaut alles andere als objektiv aus.
'Erzeugung eines "Bindungseffekts" an Radioaktivität in der Atmosphäre, was zu einer markanten Erhöhung der alpha- und beta- Partikel-Sättigung von Nahrungsmitteln führt.' -kann mir jemand sowas wissenschaftlich erklären??
Klar, wenn ich ein Süppchen in der Mikrowelle eindampfe und es hat eine gewisse Radioaktivität bleibt die Radioaktivität zwar absolut gesehen gleich, durch das schrumpfende Volumen steigt sie aber prozentuell gesehen (Was natürlich am Herd genauso geschehen würde wie in der Mikrowelle).

Chilli

Technik Nerd hat gesagt…

Ich nutze schon seit 30 Jahren Mikorwelle und hab keine gesundheitlichen Probleme damit. Also ist das hier doch nix als Panikmache, Mikrowelle ist gut und einfach und gesund. So sehe ich das.

Anonym hat gesagt…

Es geht doch nicht darum, nichts mehr tun zu dürfen, sondern um das Bewußtsein, dass es für jeden, der es möchte, die Möglichkeit gibt auf nachgewiesen gesundheitsschädliche Dinge verzichten zu können und nicht zu müssen.

Kasper Kopf hat gesagt…

Es kann sowieso jeder machen was er will. Aber auf welche NACHGEWIESENEN gesundheistschädlichen Dinge soll den verzichtet werden? Einen auch nur halberwegs seriösen Nachweis der angeblichen Schädlichkeit von Mikrowellen (in normalen Gebrauch versteht sich!) gibt es nun mal nicht. Dafür aber jede Menge pseudowissenschaftlichen Unsinn!

Anonym hat gesagt…

Du Witzbold, nur weil du nicht krank geworden bist, soll die Mikrowelle gesund sein. Ich rauche auch schon seit 30 Jahren und bin noch am leben, deshalb sind Zigaretten noch lange nicht gesund.

Kasper Kopf hat gesagt…

Typischer Kleingeistkommentar... niemand behauptet, Mikrowelle wäre gesund.Sie macht nicht krank und dafür gibt es auch keine halbwegs verlässliche Nachweise, das es anders wäre. Rauchen macht krank und das ist wirklich hinreichend bewiesen. Nur wird nicht jeder krank. Das ist ein ganz gewaltiger Unterschied!

Kasper Kopf hat gesagt…

Wenn in den Speisen vorher keine radioaktiven Substenzen enthalten waren, wird auch nach dem Garprozess in der Mikrowelle keine Radioaktivität nachweisbar sein! Wäre es anders, würde es bedeuten, dass sich chemische Elemente gewandelt hätten. Mit anderen Worte: Mit etwas Geschicklichkeit könnte man mit Mikrowellen Gold herstellen. Klappt garantiert nicht. Ne goldene Nase verdient nur der Autor mit dem Verbreiten von so einem Unsinn!

Anonym hat gesagt…

Wer noch was über Herrn Hertel (dem Macher dieser "Studie") lesen möchte, bitte hier entlang:

https://www.psiram.com/ge/index.php/Hans_Ulrich_Hertel

Christof Ermer hat gesagt…

Esoterischer Blödsinn. Fallt nicht auf jedes dumme Geschwätz selbsternannter Aufklärer rein. Die Methode: Ich habe eine Vorstellung und erfinde Beweise dafür. Merke wer das Ergebniss vorher kennt, kann alles mit allem begründen. Das ist praktizierter Schwachsinn und keine Wissenschaft. Die ganze Diskussion ist Angstneurotisch. Austauschbar mit der gerfährlichen Handystrahlung und Chemtrails und, ach ja ich vergass, ErdSTRAHLEN. Was glaubt Ihr, was mit dem Ei in einer heißen Pfanne passiert. ! ERST folgendes Video Sehen.. dann Denken: https://www.youtube.com/watch?v=ajmS87PhVbc

admin hat gesagt…

Also Kasperle du fühlst dich wohl als David und alle anderen sind I'm Unrecht NUR DU nicht

Anonym hat gesagt…

Nein liebe(r) Admin. Ich fühle mich keineswegs als David, wobei sich mir der Bezug nicht erschließt. David kämpfte gegen Goliath, Ihr werdet Euch doch wohl nicht als Goliath sehen? Oder ist die Erkenntnis so weit, dass Ihr merkt, das Euer pseudowissenschaftliches Geschwafel auf tönnernen Füßen steht? Der Spruch wäre also ein klassisches Eigentor!
Ich denke keineswegs ALLE anderen wären im Unrecht. Lies den Blogg komplett und Du wirst sehen, dass ich keineswegs allein mit meiner Meinung bin. Als MAterialist zählöen für mich klare, wissenschaftlich belegte Fakten. Und davon habe ich bei Euch bislang keine gefunden, wohl aber jede Menge nicht belastbare "Forschungsergebnisse". Davon kann ich auch jede Menge liefern. Sag was ich beweisen soll und ich erstelle "Testreihen", die ich so zurechtbiege, dass sie passen. Noch den Doktortitel dazu und jeder glaubt es, jedenfalls aus Eurem Umfeld.
Nur als Hinweis: Das angeblich von EGH kassierte Urteil gegen den Verfasser dieser seltsamen Autor des Schriebs gegen die Mikrowelle... Ich habe keinen Bock, das zu recherchieren. Aber selbst wenn erstritten wurde, dass die Schweiz mit ihrem Urteil (kann ein Staat ein Urteil erwirken ??) gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung verstoßen hätte, dann besagt das keineswegs, das der verbreitete Unsinn auf Tatsachen beruht. Richtig ist, dass jeder das Recht hat, soviel Unsinn zu schreiben wie er will. Nur dürfen wirtschaftliche Interessen oder Persönlichkeitsrechte nicht verletzt werden. (Sorry - habe nach einem PC-Crash den Zugang verbummelt...liegt bestimmt an der Mikrowelle....)

Anonym hat gesagt…

Ich verwende nun schon seit 20 Jahren die Mikrowelle, habe beste Blutwerte und bin in bester körperlicher Verfassung! Wer diese Texte hier glauben will bitte, lasst Euch aber nicht verrückt machen. Denkt mal lieber darüber nach welche Nahrung ihr im Supermarkt kauft, macht Euch darüber im Netz schlau, ich sag nur Buch Weizenwampe. Nahrung ist die, die wirklich krankmachen kann!

Anonym hat gesagt…

Es gibt auch Raucher, die 20 Jahre rauchen und kein Lungenkrebs haben.
Tatsache ist: Wir haben in unserer Praxis viele Menschen mit untypischen Krankheitsbildern. Wenn diese betroffenen Ihr Essen mit der Mikrowelle erhitzen und das einfach einmal 4 Wochen nicht mehr tun, geht es den meisten besser - ohne andere Therapie!

Anonym hat gesagt…

Wer auch nur einen klitzekleinen Funken Ahnung von Chemie hat muss erkennen, dass der ganze Text mehr oder weniger frei erfunden ist - bzw. von frei erfundenen Quellen zusammengesammelt wurde (eben z.B. Zentrum der KrankheitGesundheit).

Anonym hat gesagt…

Eine Mikrowelle kann nichts "verseuchen". Eine Seuche ist ganz was Anderes.

Anonym hat gesagt…

Wer weiß im Allgemeinen über Strahlung Bescheid? Ein Physiker. Also kann ein nicht unbedingt unbekannter Physiker ja mal was dazu sagen. https://youtu.be/Xjv8EBbdIhk

Anonym hat gesagt…

Kaufen Sie in der Gärtnerei zwei schöne Blumen in Töpfen. Giessen Sie die eine mit ganz normalem Wasser aus dem Wasserhahn. Für die andere kochen Sie Wasser in der Mikrowelle, lassen es abkühlen und giessen anschliessend die Pflanze damit. Nach spätestens einer Woche ist die mit dem Mikrowellenwasser gegossenen Pflanze am abserbeln und nach spätestens 14 Tagen hinüber. Und was mit Pflanzen geschieht, geschieht auch im Körper des Menschen. Daher habe ich schon seit Jahren keine MW mehr im Gebrauch, aber wer eine benutzen will darf das Selbstverständlich

Anonym hat gesagt…

Ich finde das alles sehr amüsant hier.
Made my day.
Dankeschön.

Soisses hat gesagt…

Dann schaut euch mal die Krebsstatistik von Deutschland an und vergleicht sie mal z.B. mit weniger zivilisierten Ländern. Krebs ist keine natürliche Krankheit und wird durch keine natürlichen Schädlinge hervorgerufen sondern bspw durch die permanente Strahlung fast überall. Welch kleiner Teil unserer Bevölkerung stirbt denn bitte noch an natürlicher Altersschwäche?

Soisses hat gesagt…

Dann schaut euch mal die Krebsstatistik von Deutschland an und vergleicht sie mal z.B. mit weniger zivilisierten Ländern. Krebs ist keine natürliche Krankheit und wird durch keine natürlichen Schädlinge hervorgerufen sondern bspw durch die permanente Strahlung fast überall. Welch kleiner Teil unserer Bevölkerung stirbt denn bitte noch an natürlicher Altersschwäche?

Anonym hat gesagt…

Um das wirklich vergleichen zu können, muss man das normale Leitungswasser aber vorher abkochen, sonst hinkt der Vergleich gewaltig!

Anonym hat gesagt…

Beim Abkochen von Wasser (EGAL ob mit der Mikrowelle oder am Herd) fallen Mineralstoffe aus und werden daher von der Pflanze nicht mehr aufgenommen. Das hat rein gar nichts mit der Mikrowelle zu tun. Pseudowissenschaftliche Versuche wie dieser führen zu falschen Ergebnissen!

Anonym hat gesagt…

Tja, es gibt eben Wissenschaftler und "Wissenschaftler". Titel sagen nichts über das Wissen aus...

Sargon von Akkad hat gesagt…

https://www.psiram.com/ge/index.php/Hans_Ulrich_Hertel

Anonym hat gesagt…

EMWIN: Genau meine Meinung, hab auch Biologie und Chemie studiert...

Anonym hat gesagt…

weils am einfachsten geht, über die anderen Auswahl Buttons muss man alles mögliche eingeben

Anonym hat gesagt…

verarschen mir u.kein Problem mit Mikrowelle, wenn negativ sofort an Gesundheitsbehörde Gerät gesperrt u. kein Mikrowelle Erzeuger mehr

Anonym hat gesagt…

Die meisten Krebserkrankungen sind schlicht und ergreifend Pech!

Anonym hat gesagt…

Ich bin auch vom Fach. Habe lange genau so gedacht. Bis mein Kind schwerst krank wurde. Das hat mich veranlasst mal über den Tellerrand zu blicken und das Gelernte zu hinterfragen. Zumal die Wissenschaft einfach auf zu viele Fragen keine Antwort weiß....die Natur hingegen schon....Nun habe ich komplett die "Fronten" gewechselt, keine künstlichen Erzeugnisse mehr, keine Mikrowelle usw. Seither sind wir alle gesund. Bekomme nichtmal mehr einen Infekt. Die Natur und mit ihr der Mensch ist so komplex, da könnt ihr studieren wie ihr wollt....Gerade die vom Fach sollten eigentlich wissen, dass bereits geringe Abweichungen von der Norm im Laborversuch zu ganz anderen Resultaten führen als angestrebt...Was also im Labor schon nicht gelingt, kann in einem so komplexem System wie dem menschlichen Körper erst recht nicht gelingen!

Anonym hat gesagt…

Früher wurden die Menschen auch nicht so alt, dass sich die Krebszellen ausbreiten konnten und beim Rest war die Medizin damals noch nicht so weit es zu erkennen ob es Krebs war oder nicht

Anonym hat gesagt…

Du hast wirklich recht! Da fällt mir ein: Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich... ;)

Anonym hat gesagt…

1. Preis für den dümmsten Kommentar, mein Respekt..

Unknown hat gesagt…

Mein Schulwissen aus dem Bio- und Chemieunterricht reicht mir, um zu erkennen, dass dieser Artikel reiner Blödsinn ist. Natürlich werden Zellen in der Mikrowelle zerstört. Weil sie erhitzt werden. Auch in einem Elektroofen werden die Zellen zerstört. Mannomann, hier glaubt doch hoffentlich keiner, dass meine Kürbissuppe noch lebt, wenn ich sie vom Herd nehme! Aus dem selben Grund werden auch wichtige Stoffe in der Milch zerstört. Wer aus diesem Grund Angst gegenüber Mikrowellen schürt, soll gleich Rohkost propagieren.

Unknown hat gesagt…

Entwarnung: die Germanische Neue Medizin von Ryke Geerd Hamer hat wissenschaftlich bewiesen, dass Krebs, Karies und Diabetes gar nicht existieren. Also tretet lieber zum Pastafarianismus über und hört auf jeden Quatsch ernsthaft zu diskutieren.

Anonym hat gesagt…

Mist, ihr alle habt mir jetzt ganz schön viel Lebenszeit geklaut. Wieso lese ich das eigentlich? Doch, ein Beitrag war gut: der das es einfacher und schneller ist hier anonym zu posten.

Eigentlich wüsste ich gern, ob es bei diesen Studien auch um die Wirkung von Mobiltelefonen auf menschliche Körperzellen geht und wo es diese Studie zu lesen gibt.

Anonym hat gesagt…

Schlaf weiter^^

Alter Schwede hat gesagt…

Son Mist, ich hab mir eine megageile Microwelle gekauft, die ich jetzt nicht mehr nutzen werde. Die Symtome in dem Test sind bei mir zum teil schon vorhanden und ich hatte dafür keine Erklärung. Mal sehen, ob es mir in einem Jahr wieder besser geht.

Anonym hat gesagt…

Karsten ist ein Hohlkopf...

Felix Müller hat gesagt…

Das Verbot hätte man besser stehen lassen sollen. Aber weil es ein Verbrechen an der Wissenschaft ist. Der Artikel ist der größte Scheiss an sich. Quelle: Zentrum der Gesundheit. Schlimmste pseudo Wissenschaft Seite im Internet! Die Studie selbst erfüllt schon am Anfang noch nicht mal die grundlegenden wissenschaftlichen Voraussetzungen und ist völlig hanebüchener Schwachsinn. Ich esse selbst fast nie aus der Mikrowelle aber ich würde es bedenkenlos tun, denn es gibt nicht mal Indizien geschweige denn Beweise für die Schädlichkeit von Essen aus der Mikrowelle. Lies einfach mal die Studie an sich. Selbst der größte Laie sieht sofort dass die Ergebnisse krass an den haaren herbeigezogen sind.

Das Viomonster hat gesagt…

Das ist doch Quatsch von wegen, dann dürften wir gar nichts mehr essen und uns nackt in einen Bunker sperren usw. usw.!!!! Das sind die Gleichen, die sagen, ich kann doch nichts ändern indem ich Nachhaltigkeit fördere, Enerige spare etc., dann kaufen eben 1 Mio. Andere importierte Lebensmittel. Ja wenn das jeder sagt, dann wird sich nie irgendwas ändern auf unserem Planeten. Es ist nämlich überhaupt nicht schwer, sich einigermaßen gesund zu ernähren. Manche würden sich wundern, wie viel besser es schmeckt und wie schnell es auch geht, selbst zu kochen ohne Fertigprodukte und Co. :-)

Unknown hat gesagt…

ich verstehe jetzt eins nicht ganz, bezieht sich das jetzt nur auf die Mikrowellen fertig gerichte? da meine Frau mir frisches essen was sie zubereitet, immer einfrostet. und ich es an den Folgetagen bei mir auf arbeit in der Mikrowelle auftaue, entstehen dann auch die o.g. Effekte??

Anonym hat gesagt…

ich benutze die Mikrowelle schon 30 Jahre...und seltsam ich lebe immer noch...

Anonym hat gesagt…

Die Veränderungen der Nahrungsmittel durch die Mikrowelle sind schon lange bekannt, wer sie ignoriert selbst schuld. Wer gesund alt werden will, sollte sich gesund ernähren und dabei hilft die Mikrowelle NICHT!

dyehdenno hat gesagt…

Alles Quatsch. Will sich wieder nen kleiner Blogheini ganz groß aufspielen. http://youtu.be/Xjv8EBbdIhk

Doris Kugler hat gesagt…

Ich auch nicht.

Doris Kugler hat gesagt…

Es wäre sicher gesünder es langsam aufzutauen und nicht in der Mikrowelle zu wärmen

Anonym hat gesagt…

Ich habe eine Freundin, die mir viel über die Gefahren vom Essen aus der Mikrowelle erzählt hatte. Da ich allem aufgeschlossen gegenüberstehe, wollte ich nicht ausschließen, dass sie Recht haben könnte. Ich nehme aber Informationen auch nicht einfach so hin...

Deshalb habe ich diesen Versuch tatsächlich aus purer Neugier selbst durchgeführt.

Hier der Aufbau:

2  gleiche Pflanzen gekauft (identisch in Größe und optischem Aussehen, auch die Anzahl der Blätter war gleich)

2 unterschiedliche Gläser zum Erwärmen des Wassers in der Mikrowelle bzw. Wasserkocher (falls dieser auch schädlich sein sollte, dann wusste ich es damals nicht)

2 gleiche Gläser mit ml-Angabe zum giessen

Jede Pflanze hatte also ihr eigenes Wassererhitzungsglas und ihr eigenes Blumengiesglas. Es sollte kein fremdes Molekül in Kontakt mit der falschen Pflanze kommen.

Das Wasser wurde in dem einen Glas (Glas 1) in der MW erhitzt bis es kochte (natürlich habe ich zwischendurch das Wasser umgerührt, damit eine gleichmäßige Hitzeverteilung gewährleistet war) und für das andere Glas wurde das Wasser im Wasserkocher zum Kochen gebracht und dann in das andere Glas (Glas 2) abgefüllt.

Die Gläser wurden abgedeckt und das Wasser kühlte ab. Dann wurde das jeweilige Wasser aus Glas 1 bzw. Glas 2 in das jeweilige Giessglas abgefüllt. Jedes Giessglas wurde mit der gleichen Menge Wasser befüllt.

So konnte ich sicherstellen, dass a) kein Wasseraustausch erfolgen konnte und b) beide Pflanzen die identische Menge Wasser erhalten haben.

Selbstverständlich standen beide Pflanzen (ohne sich zu berühren) nebeneinander bei gleichem Lichteinfall.

Nach Wochen und täglichem Dokumentieren stellte ich folgendes fest:

Eine Pflanze schien etwas kräftiger zu werden bzw. die andere etwas schwächer. Es war nicht viel Unterschied, aber je länger das Experiment dauerte, desto sichtbarer wurde es.

Das Ergebnis:

Die Pflanze, die mit dem Wasser aus der Mikrowelle gegossen wurde, war die STÄRKERE (kein Schreibfehler).

Meine Freundin hatte dafür auch keine Erklärung, bestätigte mir aber, dass mein Versuchsaufbau logisch und nachvollziehbar war.

Ich hätte den Versuch mit weiteren Pflanzen wiederholen können.
Mir persönlich reichte das Ergebnis jedoch aus.

Selbstverständlich ist mir klar, das Pflanzen und Menschen unterschiedlich reagieren. Aber da dieses Pflanzenexperiment immer wieder “zitiert“ wird, wollte ich für mich wissen, wie es tatsächlich funktioniert.

Ich stelle diesen Beitrag unkommentiert hier ein. Jeder soll sich seine eigene Meinung bilden.

Anonym hat gesagt…

Das ist einfach die natürliche Auslese! Schöner Sterben mit Mikrowelle. Sollen doch diese ganzen Ignoranten und Dummen weiter ihren Mikrowellenfrass essen, ich schenke denen sogar noch ein Gerät. Wenn die dann alle weggestorben sind ist die Welt sehr vie schöner!!

Anonym hat gesagt…

Lassen Sie sie doch! Das ist natürliche Auslese. Mikrowellen, Glutamat und Fertiggerichte. Wenn dann alle am Krebs gestorben sind wird es wieder schön hier, denn mit denen stirbt die Dummheit und der Selbsthass!

Unknown hat gesagt…

Schwachsinn: ARD und ZDF brauchen die Werbeeinnahmen der Industrie!

Harry Heddergott hat gesagt…

Das ist doch alles kein Problem: Die Natur kennt nicht gut, schlecht oder böse sondern nur Folgen!

Wir erleben in unserer Praxis (www.point-vital.net) immer mehr Menschen, die Gesundheitsprobleme (auch besonders Allergien) haben und nicht wissen woher. Wir können Belasungen (z. B. auch Mikrowelle, WLAN, Handy) feststellen - unglaublich.

Unsere Lebensweise produziert die Ergebnisse schon. Diabetes steigt massiv an. Altersdiabetes mit 12 und 13 Jahren!!!
Geht mal in die Reha´s. Wenn Du dann eine 38-jährige siehst, der man aufgrund Diabetes beide Beine abgenommen hat oder einen 40-jährigen, erblindet durch Diabetes....

Ich könnte mit Herz- und Schlaganfällen (30-jährige) weiter machen. Seid weiter so ignorant. Unsere Arbeit geht nicht aus.

Warum ist das so gewollt?
Eine der Antworten:
https://www.zeitenschrift.com/artikel/ueberbevoelkerung-eine-milliarde-ist-genug

Anonym hat gesagt…

Die vielen Biologieschüler, die hier den Besserwisser abgeben, haben offenbar schon viel Mikrowellenfraß reingezogen. Die Hirnschädigung ist jedenfalls offensichtlich.

Unknown hat gesagt…

https://m.youtube.com/watch?v=iqyBWUUm8zA

Gruss

Anonym hat gesagt…

Erst heute (09/07/2016) bin ich auf diese Seite verwiesen worden.
Ich habe vor vielen Jahren (mitte der 2000er) auf einer heute nicht mehr existierende Seite namens "Germanische Freunde" über russische Forschungen schon in den 1960er Jahren über dasselbe Thema gelesen. Da der Text sich auf einer anderen Festplatte befindet und bis jetzt nicht auffindbar ist, erlaube ich mir einfach nur die hier berichteten "Probleme" zu bestätigen, d.h., die Ergebnisse der damaligen Forschungen waren ebenfals erschreckend problematisch für die menschlische Gesundheit. Mikrowellen waren sogar mal in Russland verboten; wie es damit heute ist weiss ich nicht.
Leider gibt es "Dinge" die nicht sein "dürfen", weil sie $en$ible Interessen "gefährden" (könnten) . . .

Unknown hat gesagt…

https://youtu.be/Xjv8EBbdIhk
schaut euch den link an und fallt nicht immer auf jede blödsinnige panikmache rein

Anonym hat gesagt…

Das klingt für mich doch schon etwas beruhigend! Danke für die Schilderung!

Anonym hat gesagt…

Bin zwar nur ein einfacher Bürger, aber auch der "Einfache" erkennt, was in der Welt falsch läuft!!
Es ist schon verwunderlich, dass die Menschheit einfach nicht aus Erfahrungen und verantwortungsvollen Mahnungen und Hinweise lernt, oder lernen will. Alles, was Profit bringt und den eigenen "Geldbeutel" füllt, wird -egal wie- durchgesetzt. Es ist doch komisch, dass man Dinge, vor denen man schon vor zig-Jahren gewarnt hatte, plötzlich eine Schädlichkeit festgestellt wird, die man -angeblich- nicht erkannt haben will! ( faule Ausreden )Man versucht mit allen fadenscheinigen Mitteln sich raus zu reden, um ja nicht als "Buhmann" da zu stehen. [ Es lebe die Koruption ]
Das "Kapital" regiert; das war schon immer so und das wird sich auch nicht ändern!
Erst eine "höhere" Macht wird dem allem ein Ende setzen; der Mensch hat nicht die Fähigkeit dazu; der ist viel zu egoistisch und "ich" bezogen!

Anonym hat gesagt…

Die Studie könnte genausogut vom Postillon sein xD

"Erschräkende veränderungen im Blut", wahrscheinlich eher durch das ausschließliche Verwenden von Fertigprodukten aus der Tiefkühltruhe^^

"Schäden bis in die Zellen hinein". Na zum Glück ist das was man da warm macht, egal ob pflanzlich oder tiersich, schon tot. Da sollten beschädigte Selbstreparaturmechanismen ohnehin nichts mehr helfen. (Lös das doch mal einer auf, dass muss doch Satire sein!)

Wenn die Studie schon mehr als 20 Jahre auf dem Buckel hat, warum gibt es dann immernoch Mikrowellen. Verbot der Studie in der Schweiz hin oder her. Es gibt noch viele viele viele weitere Ländern in denen Mikrowellen verwendet werden und sicherlich war der Herr "Dr. Hans-Ulrich Hertel" nicht der einzige Mensch auf der Welt der das Thema damals wie heute untersucht hat.
Muss wohl die Mikrowellen-Lobby unter Führung der Illuminaten sein, die Weltweit dafür sorgen, dass alle negativen Studien unter Verschluss gehalten werden. Chemtrails spielen in dem Zusammenhang sicherlich auch eine bedeutende Rolle, von den Aliens mal ganz zu schweigen ohne die uns dieses Gerät garnicht bekannt wäre!

Zudem bin ich auch für Obergrenzen für Mikrowellen. Wenn das noch mehr werden, geht unsere ganze (Ess-)Kultur noch den Bach runter.

Und außerdem: Merkel muss weg! Kann ja kein Zufall sein dass beide mit "M" anfangen.

Hab ich noch was vergessen? Ach ja! Lügenpresse, Lügenpresse!

So. Von dem vielen Schreiben hab ich jetzt richtig Hunger. Erstmal was in die Mikrowelle schieben.

Anonym hat gesagt…

Also die Seriosität von Herrn Hertel in Frage zu stellen ist eine Sache. Aber mit einem Artikel in PSIRAM dfür zu argumentieren ist eine Lachnummer! Unseriöser als Psiram geht NICHT! Dagegen ist Wikipedia Goldstandart und hoch wissenschaftlich.

Unknown hat gesagt…

Natürliche Auslese: Die, denen man jeden Blödsinn, den sich ein Agrarier (Hertel war nicht Ernährungswissenschaftler) einreden kann, und die mitdenken: Dem Hertel sein Geschreibsel ist einfach nicht plausibel..

Hernando Garzia hat gesagt…

Also mir schmeckt Mikrowellen Essen immer sehr gut, esse viel davon weil ich keine Lust zum Kochen habe. Bin sportlich und Gesund und werde mich auch weiterhin so ernähren.

Rösner, Ute hat gesagt…

Das weiß ich schon seit 16 Jahren. Als ich das erfahren habe, flog die Mikrowelle aus der Küche was nund schon 16 Jahre her ist. Es geht auch ohne, eben besser. Genauso schlecht für den Organismus ist die unsinnige Grippeschutzimpfung. Das stärkt nur die Kassen aber nicht das Immunsystem.

Anonym hat gesagt…

Wie steht es denn mit der Lebenserwartung generell? Schon bemerkt, dass sie enorm gestiegen ist? Und Krebs ist nun mal eine Erkrankung, die besonders im höheren Lebensalter auftritt.

Anonym hat gesagt…

Was ist eine Mikrowelle? 😉

Anonym hat gesagt…

Wer eine Mikrowelle hat geht auch zu Mac Donalds :D